So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33237
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich arbeite in einem Transportunternehmenn mit zwei

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich arbeite in einem Transportunternehmenn mit zwei Silozügen.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg, mein Kollege versucht mich über eine Handy-app zu orten und zu überwachen, wobei es aber seit meiner bisherigen Anstellung von ca. 1 Jahr noch keine Schwierigkeiten gegeben hat. Einmal ist es vorgekommen, dass ich in einer Woche produktiver als mein Kollege gefahren bin, so hat mir es dieser Kollege gesagt. Seit diesem Zeitpunkt verhält er sich immer negativer mir gegenüber. Desweiteren unterstellte er mir, dass ich für sämtliche Beschädigungen am Lkw verantwortlich wäre. (das Fahrzeug hat ca. 500 000 km drauf)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich würde gerne wissen, ob ich mich mit dem Verhalten meines Kollegen (App-Überwachung) abfinden muss. Mit freundlichen Grüssen , Helmut Meyer

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Das müssen Sie rechtlich nicht hinnehmen.

Sofern Sie der App-Überwachung nicht ausdrücklich zustimmen, stellt diese eine rechtswidrige Verletzung Ihres allgemeinen Persönlichkeitsrechts dar.

Verletzungen dieses gemäß § 823 BGB in Verbindung mit Artikel 1 und 2 des Grundgesetzes unter dem Schutz der Rechtsordnung stehenden Rechtsgutes sind rechtlich abwehrfähig!

Das bedeutet, dass Sie Ihren Kollegen erforderlichenfalls gerichtlich auf Unterlassung in Anspruch nehmen können, wenn dieser die Überwachung nicht umgehend und freiwillig einstellt.

Da hier eine besondere Dringlichkeit gegeben ist - die Überwachung dauert ja an -, können Sie Ihren Unterlassungsanspruch sogar im Wege des eiligen Rechtsschutzes geltend machen:Sie können bei dem Gericht eine einstweilige Verfügung gegen den Kollegen erwirken.

Diese würde es ihm unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes gerichtlich untersagen, Sie weiterhin zu überwachen.

Sie sollten ihn daher unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zur Unterlassung auffordern und ihm ankündigen, dass Sie andernfalls den Rechtsweg beschreiten werden!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen?

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann vergütet der Portalbetreiber meine Arbeit.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Teilen Sie mit, was Sie an der Abgabe einer Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.