So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3430
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Ich habe eine Reise in die USA gebucht. Anzahlung 1300€.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Reise im August in die USA gebucht. Anzahlung 1300€. Restzahlung fällig mitte Juli. Die Reise wird ziemlich sicher nicht stattfinden können. Jetzt wurde die Gutscheinlösung genehmigt. Muss ich die Restzahlung tätigen und habe erst dann recht auf einen Gutschein oder kann ich die Restzahlung verweigern und nur für die Anzahlung einen Gutschein akzeptieren. Es ist eine Pauschalreise über STA TRAVEL. Fluggesellschaft ist British Airways
JA: Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Customer: Reisebüro mehrfach kontaktiert. Warten auf Verlängerung der Reisewarnung oder deren Aufhebung
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich hätte kein Problem einen Gutschein in höhe der Anzahlung zu akzeptieren. Aber auf keinen Fall in Höhe des Gesamtpreises.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Erlauben Sie noch zwei Nachfragen:

Haben Sie die Reise in Deutschland gebucht? Ist der Vertragspartner aus Deutschland?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Gebucht in Heidelberg bei STA TRAVEL. Hauptsitz ist aber London. Nicht mehr EU.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sind dann nochmal 51€ fällig
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Also zu den bereits gezahlten 44€
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Falls zusätzlich 51€ möchte ich kein Telefonat

Nein, nur einmal 44 €, wenn Sie meine Darstellungen nach erfolgter Antwort positiv bewerten.

Vielen Dank zunächst für die weiteren Informationen.

Dahingehend dürfte ein Rückzahlungsanspruch derzeit gegen den Reiseveranstalter bestehen, da Sie diese Reise in Deutschland gebucht hat und im übrigen bei Pauschalreisen auch europaweit, noch gehört auch Großbritannien zur Europäischen Union, eine entsprechende Rückzahlungspflicht bei der Stornierung von Pauschalreisen vorliegt.

Insofern ist die Gutscheinlösung derzeit von vielen Reiseveranstaltern ein vorgeschobenes Mittel, um ihre Liquidität zu erhalten.

Ein Anspruch auf einen Gutschein besteht bei dem Reiseveranstalter nicht, insbesondere hat auch die Bundesregierung den beabsichtigten Gesetzentwurf hierzu zur so genannten Gutscheinlösung noch nicht umgesetzt.

Sie haben damit grundsätzlich auch Anspruch auf Rückzahlung der bisherigen Anzahlung.

In keinem Fall würde ich Ihnen hier empfehlen, weitere Zahlungen zu leisten. Wenn dann muss natürlich der Veranstalter den Gutschein in Bezug auf die Anzahlung so ausstellen, ich würde allerdings zunächst anraten, hier auch die Rückzahlung zu verlangen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen diesbezüglich hilfreich geantwortet habe und stehen bei Nachfragebedarf jederzeit gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung (3-5 Sterne) freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Christian Joachim und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.