So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33132
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Vor einigen Jahren haben wir zum Nachbargarten in Absprache

Diese Antwort wurde bewertet:

Vor einigen Jahren haben wir zum Nachbargarten in Absprache mit der Nachbarin einen kleinen Zaun gesetzt (zur optischen Abgrenzung) Unsere Nachbarin hat eine Hecke gepflanzt (ist jetzt ca, 80 cm Hoch)
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Verzeihung war noch nicht fertig. Leben in Niedersachsen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: unsere Nachbarin möchte sich einen Hund anschaffen und verlangt nun von uns einen höheren Zaun

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zwar kann im Einzelfall nach den nachbarrechtlichen Regelungen des Bundeslandes Niedersachsen grundsätzlich eine Einfriedungspflicht bestehen.

Gesetzlich ist dies in § 27 NNachbG geregelt:

http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=NachbG+ND+%C2%A7+27&psml=bsvorisprod.psml&max=true

Diese Einfriedungspflicht ist aber dann ausgeschlossen, wenn die Beteiligten eine Einzelvereinbarung treffen!

Diese Voraussetzungen liegen in Ihrem Fall ganz ersichtlich vor, denn wenn Sie sich mit der Nachbarin vor einigen Jahren ausdrücklich auf das Setzen des kleinen Zaunes geeinigt haben, dann liegt eine solche abweichende Einzelvereinbarung im Sinne des § 27 NNachbG vor mit der Folge, dass auch keine Einfriedungspflicht mehr besteht.

Weisen Sie daher die Forderung der Nachbarin unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zurück.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Mir wird folgendes angezeigt:

Der Kunde hat Phone Call angefordert, aber die Zahlung ist fehlgeschlagen.

Die Bezahlung dieses Services ist fehlgeschlagen, bitte führen Sie ihn noch nicht durch. Wir werden versuchen den Kunden zu erreichen, um die Situation zu klären. Sie werden im Request Center darüber benachrichtig, sobald der Premium Service bezahlt wurde und als Serviceangebot zur Verfügung steht.

Wenn Sie noch ein Telefonat wünschen, müssten Sie erneut eine Zahlung versuchen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Da bin ich leider auch überfragt, da ich nur anwaltlich berate.

Setzen Sie sich zur Klärung Ihres Anliegens bitte mit dem Kundendienst in Verbindung:

https://www.justanswer.de/help/contact-us

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt