So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alex_law.
Alex_law
Alex_law, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 289
Erfahrung:  Staatsexamen
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Alex_law ist jetzt online.

Die Mieter unseres Reihenhauses haben uns einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Mieter unseres Reihenhauses haben uns einen Wasserschaden verschwiegen. Die Sanierungskosten sind hoch. Wir haben sofort damit begonnen. Unser RA sagt, das wir auf den Kosten sitzen bleiben, weil wir kein Beweissicherungsverfahren eingeleitet haben. Ist das so?
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: In 2010.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Mieter wollen eine Mietminderung von 40% für die Zeit der Renovierung.

Sehr geehrter Ratsuchender,

fraglich ist hier im Falle, ob Sie die Umstände des Wasserschadens und das Verschweigen beweisen können. Nur dann wäre ein Pflichtverletzung aus dem Mietvertrag gegeben und Sie könnten Schadensersatz geltend machen. Es ist also in der Tat ein Beweisthema.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Das Verschweigen können wir beweisen, es gab keine schriftliche oder elektronische Schadensanzeige. Die Meldung kam erst telefonisch, aber keine Rede von Wasserschaden, sondern die Info, dass die Sockelfliesen von der Wand fallen. Bei unserem Besuch haben wir dann den Wasserschaden festgestellt.

Ok, wichtig ist die Zeitleiste, Sie müssen die Kenntnis und das Verschweigen, dann sehe ich durchaus Chancen. Ein selbstständiges Beweissicherungsverfahren wäre natürlich der beste Weg gewesen, die Tür muss aber nicht zwangsläufig schon zu sein.

Haben ich alle Fragen beantwortet? Ich freue mich über Ihre Bewertung.

Alex_law und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.