So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33728
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kann ich eine Pauschalreise stornieren für August nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann ich eine Pauschalreise stornieren für August nach Madeira und bekomme ich die Anzahlung zurück und muss keine Stornierungsgebühren bezahlen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich bin als Erzieherin an die Ferien innerhalb der Schulferien gebunden und habe keine Möglichkeit umzubuchen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Hinsichtlich der Stornomöglichkeiten wäre eine kostenfreie Stornierung nach § 651h III BGB sicher für Reisen bis enschließlich 14.06.2020 möglich, da bis zu diesem Termin das Auswärtige Amt eine globale Reisewarnung ausgesprochen hat.

Über diesen Termin hinaus besteht natürlich das Risiko, dass der Reiseveranstalter Ihnen die vertraglich vereinbarte Stornogebühren in Rechnung stellen wird.

Allerdings haben Sie Verbraucherzentralen ein Gutachten in Auftrag gegeben nach dessen Ergebnis eine kostenfreie Stronierung aller bis Ende August stattfindenden Reisen möglich sein soll.

Was nun das Gutachten der Verbraucherzentralen anbelangt, so gibt es allerdings bislang keinerlei Rechtsprechung hinzu.

Das Gutachten stellt auf die Aussagen namhafter Politiker ab und begründet damit das Vorliegen unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände die eine kostenfreie Stornierung ermöglichen sollen. In der Tat ist es so, dass unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände nicht zwingend eine Reisewarnung erfordern, sondern auch andere Tatbestände dies rechtfertigen können. Ich halte das Gutachten der Verbraucherzenralen durchaus für schlüssig, kann aber derzeit nicht vorhersagen, wie denn die Gerichte hierüber entscheiden werden.

Es besteht also die Gefahr, dass wenn Sie unter Berufung auf das Gutachten der Verbraucherzentralen stornieren, der Veranstalter Ihnen dennoch die Stornogebühren abverlangen wird und die Berechtigung dieser Gebühren dann gerichtlich geklärt werden muss. Sollten Urlaubsreisen innerhalb der EU wieder möglich sein, so kann, wie Sie richtig vermuten der Wert des Gutachtens der Verbraucherzentralen sich dadurch relativieren.

Eine für Sie sichere Lösung ist daher derzeit nicht vorhanden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.