So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33137
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich bin seit 6 Wochen in Kurzarbeit und habe während

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin seit 6 Wochen in Kurzarbeit und habe während dieser Zeit nicht gearbeitet. Ich habe mich zwischenzeitlich auf eine andere Arbeitsstelle beworben und könnte am 01.07. dort anfangen, habe lt. Arbeitsvertrag eine gesetzliche Kündigungsfrist (4Wochen?) Arbeite seit 1 1/2 Jahren in dieser Firma. Wenn ich Ende diesen Monats (Mai) kündige wäre mein letzter Arbeitstag ja Ende Juni. Würde ich während
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: ... dieser Zeit Kurzarbeitgelb erhalten oder nirmales Gehalt?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, nur diese Frage

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst einmal beträgt Ihre Kündigungsfrist in der Tat gemäß § 622 Absatz 1 BGB vier Wochen, wenn Ihre arbeitsvertragliche Regelung auf die gesetzliche Kündigungsfrist verweist.

Sie können daher am 31.05.2020 mit Wirkung zum 30.06.2020 die Kündigung aussprechen.

Während der einmonatigen Kündigungsfrist würden Sie sodann weiterhin Kurzarbeitergeld beziehen, denn die von Ihnen vorgenommene Kündigung würde daran nichts ändern.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke für Ihre Antwort. Wie wäre es dann mit Urlaub? Ich hätte noch 2 Wochen bis Ende Juni und noch ca. 1 Woche Überstunden. Würden mir diese voll bezahlt werden müssen, oder müsste ich trotzdem arbeiten falls Arbeit da wäre und müßte mir dann diese 3 Wochen zusätzlich auszahlen?
Danke ***** *****

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Der Urlaub steht Ihnen selbstverständlich zu. Gleiches gilt für die Überstunden, die Ihnen auszubezahlen wären.

Wenn Arbeit da wäre, dann müssten Sie nur dann arbeiten, wenn dringende betriebliche Erfordernisse vorliegen (etwa Personalmangel zu der Zeit), denn grundsätzlich hat der AG Ihren Urlaubswunsch gemäß § 7 Absatz 1 BUrlG zu respektieren und Ihnen den Urlaub zu gewähren.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.