So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5641
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, ich habe für einen anbau eine Baugenehmigung

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, ich habe für einen anbau eine Baugenehmigung eingereicht. Die bau Genehmigung wurde von der gemeinde zugesagt aber ein nachbar wollte es nicht weil er mit dem vorbesitzer schon öfters einen Rechtsstreit hatte er selber ist auch ein Anwalt. Ich habe jetzt trotzdem mit dem anbau begonnen und heute ist ein baustop vom Landratsamt gekommen. Ich wollte einfach nur das mein Haus rechteckig ist also wurde die bauline nicht überschritten es geht hier um 5 qm. Bitte um Hilfe Mit freundlichen Grüßen Hakverdi
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja die vorbesitzer haben 1998 ihren anbau vor Gericht genehmigt bekommen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Vermutlich hat Ihr Nachbar einen Nachbarwiderspruch gegen Ihre Baugenehmigung eingelegt und weil Sie mit dem Bau begonnen haben, hat er eine Baueinstellungsverfügung erwirkt. Sie könnten gegen diese Verfügung mit einem Widerspruch vorgehen. Sie könnten aber auch erstmal nur abwarten, was aus den Nachbarwiderspruch wird, also wie die Baubehörde darüber entscheidet.

Es ist aber nicht möglich, Ihnen aus der Ferne zu helfen. Sie benötigen vor Ort einen Anwalt, der die Akte einsieht und Sie dabei unterstützt, dass Sie Weiterbauen dürfen. Idealerweise suchen Sie sich einen Anwalt, der sich auf öffentliches Baurecht spezialisiert hat.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Okay, aber darf ich morgen jetzt weiter machen an meinem Haus also nicht am anbau sonder alles andere.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Es kommt darauf, was in der Verfügung steht. Wenn Ihnen nur untersagt wurde, am Anbau zu arbeiten, dann dürfen Sie alles andere am Haus machen.

Aber ich hatte es so verstanden, dass es nur um einen Anbau geht. Ich verstehe also nicht, was Sie damit meinen, dass Sie am Haus "weitermachen" wollen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich mache zu gleich auch eine kernsanierung an meinen Haus da ist noch jedemenge Arbeit was nicht mit dem anbau zu tun hat.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Das habe ich heute bekommen

Die Anordnung, das Bauen einzustellen bezieht sich auf

- Erweiterung eines Wohnhauses

- Errichtung einer weiteren Wohneinheit

Daran dürfen Sie also nicht weiterbauen. Wenn Ihnen unklar ist, was genau damit gemeint ist, also ob auch die Kernsanierung davon erfasst sein soll, sollten Sie da morgen einfach mal anrufen und fragen. Ich kann das aus der Ferne nicht abschließend beurteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Okay, vielen Dank
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend

Das wünsche ich Ihnen auch.

Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!

Über eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Bewertungssterne) würde ich mich auch freuen. Erst durch die Bewertung wird der von Ihnen eingesetzte Betrag für meine Vergütung freigegeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.