So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 14555
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag. Es geht um Mietrecht. Mein Vater hat einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Es geht um Mietrecht. Mein Vater hat einen Mietvertrag für einen Gewerberaum für 5 Jahre abgeschlossen. Im Mietvertrag hat der Vermieter schriftlich vermerkt, dass er einige Bauarbeiten (Tor Einbau usw) erledigen wird, diese Änderungen waren für die Gewerbe meines Vaters wichtig. Nach 4 Jahren Wartezeit hat der Vermieter nichts getan. Zudem hat er meinen Vater un einen anderen Raum umziehen lassen, für den er keinen neuen Mietvertrag bekommen hat. Die Vereinbarung war mündlich. Im Winter musste mein Vater die Gewerbe abmelden und bezieht seitdem ALG2. Er hat den Mietvertrag zum 31.06 gekündigt. Worauf hat such der Vermieter geäußert, dass er die Kündigung nur zum 31.12.2020 akzeptierten wird (da 5 Jahre). Den Raum für den der Mietvertrag besteht wurde erneut vermietet. Hat der Vermieter das Recht die Miete von meinem Vater bis Ende 2020 zu verlangen? Was kann mein Vater unternehmen, um das Mietverhältnis zu beenden?
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Erstmal nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Der Vermieter ist u. a. verpflichtet, die vereinbarten Einbauten wie Tor etc. zu leisten.

Diese Einbauten gingen auch in die damalige Mietzinsvereinbarung für die Gewerberäumlichkeiten ein.

Da Ihr Vater mittlerweile jedoch die Räume übergeben hat, kann er sich nicht mehr hierauf berufen.

Aber:

Der Vermieter kann und darf auf keinen Fall doppelt Gelder vereinnahmen. Und zwar einmal von dem neuen Mieter und einmal von dem alten Mieter.

Wenn von Ihrem Vater ein Mietzins verlangt wird, dann nur gegen zur Verfügungstellung von den Mieträumlichkeiten.

Ist dies nicht seitens des Vermieters möglich, weil die Räume bereits anderweitig vermietet sind, ist auch kein Mietzins zu bezahlen.

Und zwar mit sofortiger Wirkung.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrter Herr Raub. Vielen Dank für Ihre Antwort. Der Vermieter hat meinem Vater einen anderen Raum zur Verfügung gestellt, jedoch ohne Mietvertrag. Kann er der Mieter den neuen Raum als Grund für das nicht Akzeptanz der Kündigung nutzen?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
der Vermieter meinte ich