So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33205
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hiermit möchte ich meinen Dropshipping Kurs bei Dir zu

Diese Antwort wurde bewertet:

hiermit möchte ich meinen Dropshipping Kurs bei Dir zu sofort kündigen.
Der Kurs entspricht nicht meinen Erwartungen und hält auch nicht das Versprochene aus der Videokonferenz vor Beginn des Kurses.
Das Budget und die Kosten die im laufe des Kurses entstehen sind deutlich höher anzusiedeln wie Anfangs sugeriert und sprengen mein Budget und das was ich bereit war und bin (aufgrund eurer Aussagen) zu inversieteren.
Es war z.B. von mtl. Kosten in Höhe von 100-110€ gesprochen worden. Alleine Adspy sprengt dies mit über ca.150€.
Euer Vorschlag diese mit anderen Parntern zu teilen ist zwar nett gemeint aber weder kaufmännisch noch steuerlich für ein Unternehmen zu empfehlen. Ich habe noch nie gehört dass sich Schreiner Ihre monatlichen Mitgliedsbeiträge teilen,
dies ist unsinnig und widerspricht sicherlich auch den AGB von aspy, womit ich mich hiermit auch strafbar machen würde!
Zudem wird empfohlen eine Kreditkarte zu nutzen um Werbekosten vorzufinanzieren, das heißt ich müsste Schulden machen, und Euer empfohlenes Budget ist zu eng berechnet und damit für mich persönlich unrealistisch.
Dies sind aus meiner Sicht nur zwei Gründe von noch mehreren.
Ich bin seit 15.April in Eurem Kurs und möchte Dich bitten mich hiermit zu sofort ohne weitere Kosten aus dem Kurs zu entlassen.
Selbstvertändlich verpflichte ich mich dann auch dazu weder Informationen noch persönliche Äußerungen zu dem Kurs weiter zu geben oder zu veröffentlichen.
Natürlcih erwarte ich auch nicht weiterhin Zugang zu dem Kurs, noch zu Eurer Facebook Gruppe zu haben.
Ich hoffe Du kannst meine Sichtweise verstehen und akzeptierst die sofortige Kündigung. Dies hatte ich einem Anbieter von Onlinekursen geschrieben, er hat aber nicht akzeptiert. Gruß Döbelin
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: gar nicht
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: mtl. angekündigte Kosten von 100-110€ tatsächlich ca. 243 und 102€
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Kann ich vorzeitig aussteigen? Ich wollte Ihnen den Videovertrag zusenden, geht technisch aber nicht, ist wohl zu groß
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Datei angehängt (7Z66TMZ)
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind unter den gegebenen Umständen berechtigt, das Vertragsverhältnis gemäß § 314 BGB fristlos zu kündigen, denn es liegt ein wichtiger Grund im Sinne dieser Bestimmung vor.

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

Diese Voraussetzungen sind hier zunächst einmal schon deshalb gegeben, weil die Kursinhalte überhaupt nicht den zuvor getroffenen vertraglichen Vereinbarungen und den Ihnen gemachten Versprechungen entsprechen.

Sie sind des Weiteren auch deshalb gegeben, weil die tatsächlichen Ihnen entstehenden Kosten weit über diejenigen Kosten hinausgehen, die die Gegenseite Ihnen urspünglich genannt hat.

Unter diesen Umständen können Sie den Vertrag gemäß § 314 BGB fristlos kündigen.

Erklären Sie daher vorab per E-Mail und anschließend schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage die fristlose Kündigung!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort, einen Monat Kursgebühren habe ich bereits in Höhe von 500€ netto bezahlt. Kann ich diesen zurückfordern?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenn die Dienstleistungen für Sie völlig wertlos waren - wovon ich unter Zugrundelegung Ihrer Schilderungen ausgehe -, dann können Sie diesen Betrag auch zurückfordern!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen?

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Eine Frage hierzu habe ich noch. In dem Kurs wurde empfohlen, dass sich Kursteilnehmer die Kosten für Apps und Onlinezugänge teilen und gemeinsam nutzen. Dies kan doch nur gegen AGB?s der Anbieter verstoßen und rechtlich nicht sauber sein. Weder für mich als Nutzer, noch für den der es empfiehlt?

Das beurteile ich wie Sie, denn dies ist schon aus steuerlichen Gründen überhaupt nicht umsetzbar und daher sehr fragwürdig!

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.