So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33200
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Bayern, Es geht um folgendes, es wurde ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es geht um folgendes, es wurde ein Schriftstück zwischen 2 Parteien um lebenslanges wohnrecht aufgesetzt auch von beiden Seiten unterschrieben. Aber es wurde nicht vom Notar beglaubigt und nicht im Grundbuch des Hauses eingetragen. Es besteht auch kein Mietvertrag. Meine Frage ist jetzt in dieses Schriftstück gültig ist?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zwar kann ein Wohnrecht im Sinne des § 1093 BGB auch rein schuldvertraglich zwischen den Parteien vereinbart werden.

Dann aber bedarf dieses Wohnrecht zwingend der notariellen Beurkundung.

Das Wohnrecht verschafft dem Berechtigten im Übrigen nur dann umfassenden Rechtsschutz, wenn dieses nach erfolgter notarieller Beurkundung in das Grundbuch eingetragen werden, denn nur dann entfaltet das Wohnrecht die so genannte dingliche Wirkung.

Das bedeutet, dass das Wohnrecht dann auch gegenüber möglichen Rechtsnachfolgern des Eigentümers (=Käufer oder Erben) Rechtswirkung entfaltet.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen?

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.