So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1867
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Eritreische Eltern (unverheiratet, Identität nicht geklärt)

Diese Antwort wurde bewertet:

Eritreische Eltern (unverheiratet, Identität nicht geklärt) wollen unbedingt für Ihr Kind den Familiennamen des Vaters. Wenn in Eritrea ein Kind den Namen der Mutter hat, ist der Vater unbekannt und die Mutter wird als ehrlose Frau betrachtet.
Ein Kind, bei denen die Eltern ihre Identität nicht nachweisen können, bekommt nur dann den Familiennamen des Vaters, wenn vor der Geburt ein gemeinsames Sorgerecht besteht. Die Eltern hatten einen Termin für das Sorgerecht mit Dolmetscher am 23.03.2020. Aber an diesen Tag begannen die Coronabeschränkungen und der Termin wurde abgesagt. Jetzt hat das Standesamt den Familiennamen der Mutter gegeben und die Eltern wollen deshalb vor Gericht gehen. Welcher Fachanwalt ist da zuständig Familienrecht oder Ausländerrecht. Welches Gericht ist zuständig, das örtliche Amtsgericht Weilheim oder München. Danke
JA: War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Customer:***@******.***
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Tel.: 08861/4394

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Welches Standesamt hat die Entscheidung, die angegriffen werden soll, getroffen?
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es handelt sich um das Standesamt Schongau/Bayern. Die Standesbeamtin hat bei der Standesaufsicht Weilheim nachgefragt, ob eine Ausnahme gemacht werden dürfe. Das wurde abgelehnt. Der Sorgerechtstermin beim Jugendamt Schongau, der abgesagt wurde, wäre am 23.03.2020 gewesen. Das wurde im Jugendamt auch protokolliert. Die Geburt war verfrüht am 27.03.2020. Es hätte also ohne Corona eine vorgeburtliche Sorgerechtserklärung stattgefunden und das Kind hätte den Namen des Vaters bekommen.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gegen die ablehnende Entscheidung des Standesamtes müsste zunächst Widerspruch eingelegt werden. Wenn auch der Widerspruchsbescheid ablehnend ist, so müsste Klage erhoben werden. Dies müsste beim Verwaltungsgericht München geschehen - eine entsprechende Belehrung erfolgt jedoch mit der Bekanntgabe des Widerspruchsbescheides.

Es ist nicht zwingend erforderlich, einen Fachanwalt zu beauftragen. Jeder Rechtsanwalt kann in der Sache tätig werden. Die Angelegenheit fällt jedoch in den Bereich Verwaltungsrecht, wofür es Fachanwälte gibt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke