So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alex_law.
Alex_law
Alex_law, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 285
Erfahrung:  Staatsexamen
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Alex_law ist jetzt online.

Ich habe einen Ponyhengst 5j.alt. Der steht auf einer 1,1 ha

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Ponyhengst 5j.alt. Der steht auf einer 1,1 ha grossen Weide, hat Wasser, und jeden Tag wird nach ihm gesehen. Trotzdem habe ich das Vetamt im Nacken, weil das Pony jetzt seit einer Woche alleine steht. Können die ihn mir deswegen wegnehmen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niedersachsen, Landkreis Harburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich bin schon dabei, den Hengst zu verkaufen aber er soll in gute Hände. Das geht nicht so schnell.
Sehr geehrter Ratsuchender,was wurde Ihnen von Seiten des Veterinäramtes mitgeteilt? Ein Abholen des Pferdes durch das Amt ist nur in Fällen einer Gefährdung des Wohl des Tieres zu befürchten.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das es ganz schlimm ist das der Hengst jetzt alleine steht und ich das sofort abstellen muss. Nur ein Hengst der schon gedeckt hat, irgendwo unter zu bringen ist von jetzt auf gleich unmöglich.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das geht auch hier im Chat zu klären.
Ja klar, das System bietet automatisch telefonischen Service an, diesen müssen Sie nicht annehmen.
In der Sache selbst sehe ich hier noch keine Gefährdung des Tieres und daher keine Handhabe das Tier abzuholen. Dazu bedürfte sowieso eines Verwaltungsaktes, davor müssen Sie gehört werden
Zeichnet sich denn ab, wann das Pferd an einen anderen Ort verbracht werden kann? Wichtig ist eine offene Kommunikation mit dem Amt.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nein, im Mom ist da noch nichts in Sicht, da ich noch keinen Käufer habe. Das habe ich dem Vetamt schon gesagt.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Trotzdem bombardieren die mich mit Anrufen, fast jeden Tag.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Setzen mich mazif unter Druck.
Sie sollten ein Ende dieser Anrufe verlangen und festhalten, dass Sie eine behördliche Anweisung in Form eines Verwaltungsaktes wünschen
Sie haben Ihre Position dargelegt, das Amt kennt diese, es ist alles gesagt
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Werden die mir dann nicht wieder ein strafgeld auferlegen, das hätten wir schon. Durch die Strafen in Sachen Ziegen Haltung sind wir schon gezwungen die Tiere ab zu schaffen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Weil wir diese Strafen nicht zahlen können und gleichzeitig die Tiere versorgen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wir waren nur Hobbyhalter, Tierlieb Menschen die in Not geratene Tiere ein zu Hause gegeben haben.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich löse das jetzt alles auf, damit ich wieder in Ruhe meiner Arbeit nachgehen kann. Die Strafe die sie uns aufgebrummt haben beläuft sich auf 1500,-Eur.

Auch bzgl. des Pferdes kann das Amt mit einem Bußgeld arbeiten, hier ist aber genau zu prüfen, ob dieses rechtmäßig ist.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Also brauche ich einen Anwalt von hier, der mich persönlich vertritt und dieses Problem aus der Welt schafft. Danke für ihre Beratung.

grundsätzlich ist das sinnvoll, da die Umstände vor Ort sehr wichtig sind.

sofern ich alle Ihre Fragen bwantworten konnte, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Alex_law und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.