So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33730
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Hund ging in einen Wald um sein Geschäft zu verrichten.

Kundenfrage

Mein Hund ging in einen Wald um sein Geschäft zu verrichten. Zwischenzeitlich traf ich 2 Leute mit Ihren Hunden. Als mein Hund wieder aus dem Wald zu mir zurück kam, wurde er von einem Hund angeknurrt.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Darauf lief mein Hund in Richtung unseres Autos, wie er es immer macht, wenn er Angst hat. Der andere Hund lief hinterher und die Rennerei wurde immer schneller. Mein Hund stürzte und riss sich Kreuzbänder in den hinteren Beinen. Wer haftet für die OP-Kosten? Ich lebe in Baden-Württemberg.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Momentan nicht.
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich ist eine Haftung des Halters des anderen Hundes dann anzunehmen, wenn sich eine sogenannte Tiergefahr verwirklicht hat, also ein Schaden durch ein natürliches instinkthaftes Verhalten des Tieres entstanden ist.

Das Anknurren und Verfolgen ist ein solches natürliches tierhaftes Verhalten, so dass eine Schadensersatzpflicht nach § 833 BGB grundsätzlich anzunehmen ist.

Da also Ihr Hund deswegen verletzt wurde, weil er von dem anderen Hund verfolgt wurde, muss der Halter des anderen Hundes für die OP Kosten aufkommen.

Die Tierhalterhaftung ist eine sogenannte Gefährdungshaftung. Das bedeutet, auf ein Verschulden des Tierhalters kommt es dabei nicht an.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechgtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA Schiessl, bitte noch letzte abschliesende Frage. Bei der "gegnerischen" Gruppe kenne ich nur eine Frau, deren Hund aber nicht beteiligt war. Sie kennt aber den Besitzer des Hundes, der meinen Hund verfolgt hat. Muss diese Frau mir dessen Namen sagen, oder soll ich eine Anzeige gegen Unbekannt stellen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie haben gegen die Frau einen Auskunftsanspruch, den Sie gegebenenfalls auch gerichtlich durchsetzen können.

Eine Anzeige gegen Unbekannt bringt dagegen leider wenig, da hier keine strafbare Handlung erkennbar ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechgtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 23 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 23 Tagen.

-