So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33253
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe einen Elektrikschein in meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich habe einen Elektrikschein in meiner ehemaligen Arbeitsstelle gemacht (EUP). Die Firma hat mir den Schein bezahlt. Jetzt habe ich die Arbeitsstelle gewechselt und die neue Firma will den Schein. Das Problem ist die alte Firma möchte ihn mir nicht aushändigen, da sie sagen, dass es deren Schein ist und sie den bezahlt haben
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Nrw Frage: Darf die Firma mir den Schein verweigern?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja diese Frage und ob die neue Firma bei der ehemaligen Firma anrufen darf um nach den Schein zu fragen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Nein, das ist hier nicht so wie sich Ihr alter Arbeitgeber dies vorstellt. Der Schein ist zu den Arbeitspapieren zu rechnen. Das bedeutet, mit dem Ende des Arbeitsvertrages muss Ihnen die Firma die Arbeitspapiere, also auch den Schein aushändigen. Bei diesem Papieren handelt es sich um Ihr Eigentum im Sinne des § 985 BGB mit der Folge, dass Sie den ehemaligen Arbeitgeber (gegebenenfalls im Rahmen einer einstweiligen Verfügung) vor dem Arbeitsgericht auf Herausgabe des Scheins verklagen können.

 

Sollte Ihnen durch die Weigerung des alten Arbeitgebers ein Schaden entstanden sein, so haben Sie zudem noch einen Schadensersatzanspruch.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok danke für die schnelle Information.. Ich habe eine Frage noch. Ist mein neuer Arbeitgeber berechtigt bei der alten Firma anzurufen und das einzufordern? Oder nur mit meiner Erlaubnis bzw nur wenn ich diesen selbst einfordern?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

 

Grundsätzlich ist dies eine Sache zwischen Ihnen und dem alten Arbeitgeber. Der neue Arbeitgeber hat keinerlei Ansprüche gegen den alten Arbeitgeber und darf höchstens mit Ihrem Einverständnis tätig werden.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnenoch weiter helfen?

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.