So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32294
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Vater gestaltet sein Umgangsrecht selbst ohne Absprache mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Vater gestaltet sein Umgangsrecht selbst ohne Absprache mit Mutter. Holt und bringt Kind wann ihm lustig ist. Schickt ihn in der coronakriese arbeiten anstatt mein Sohn seine Schulpflicht zu Hause nach kommen zu lassen. Anwältin des Vaters entscheidet über meinen Kopf. Eltern Sind beide Sorgerechtigt. Aber ist dies Rechtens das der Vater über meinen Kopf entscheiden darf ob mein Sohn nebenbei arbeiten geht wenn ich das nicht möchte?
JA: Wann wurde das Sorgerecht vereinbart?
Customer: Im Oktober 2019 nach 16 Jahren weil er mehr Unterhalt zahlen musste
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: erpresst unseren Sohn entzieht ihn mir immer mehr hält sich nicht an Abmachungen und stellt sich auch gegen Rat vom Jugendamt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das ist nicht rechtens.

Der Vater hat sich an abgesprochene Umgangszeiten strikt zu halten.

Setzt er sich über diese anhaltend und eigenmächtig hinweg, so können Sie bei dem Familiengericht eine rechtsverbindliche Umgangsregelung beschließen lassen.

Sollte er gegen diesen gerichtlichen Umgangsbeschluss dann erneut verstoßen, so wird das Familiengericht gegen ihn ein hohes Zwangsgeld in jedem einzelnen Fall der Zuwiderhandlung festsetzen.

Noch weniger ist er berechtigt, Ihr Kind arbeiten zu schicken (=wozu er selbstverständlich Ihre Zustimmung benötigt), während dieses an sich seine schulischen Pflichten nachkommen muss. Dieses Verhalten des Vaters ist in hohem Maße kindeswohlgefährdend.

Sollte der Vater dieses künftig nicht unterlassen, so sollte ein Antrag auf Übertragung des alleinigen Sorgerechts auf Sie in Betracht gezogen werden!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich bedanke mich für ihre Mühe��

Sehr gern geschehen!

 

Vielen Dank auch Ihnen!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt