So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33134
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Vater und seine Frau, welches nicht unsere leibliche

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Vater und seine Frau, welches nicht unsere leibliche Mutter ist, haben sich gegenseitig als allein erben ein Berliner Testament genannt. Wenn die Ehefrau meines Vaters als erstes verstirbt,Erwin meine Schwester und ich nach dem Tode meines Vaters automatisch. Ist das richtig? Wiederum verstärkt die Frau meines Vaters Zuletzt sind wir dann auch ohne weitere schriftliche Vormerkung die nachfolgenden Erben? Die Frau meines Vaters hat keine Verwandtschaft und so blieben meine Schwester und ich.
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Deutschland/Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

In der Tat ist es so, dass wenn die Ehefrau Ihres Vaters als Erste verstirbt, dass aufgrund des Berliner Testaments Ihr Vater Alleinerbe ist.

 

Wenn nun Ihr Vater versterben sollte und Ihr Vater keine besondere Regelung in Testament oder Erbvertrag getroffen hat, dann sind die Kinder Ihres Vaters (also Sie und Ihre Schwester) als Erben der ersten Ordnung, die Alleinerben des Vermögens.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Vielleicht habe ich mich etwas unklar ausgedrückt, leider bin ich mit der Antwort noch nicht zufrieden. Die Frage ist folgende: Mein Vater und seine Frau haben sich gegenseitig für den Fall des Todes als Alleinerben bedacht. Die Frage ist, wenn die Frau meines Vaters als letztes verstirbt, ob wir dann automatisch, auch wenn wir nicht ihre leiblichen Kinder sind, das restliche Vermögen vererbt bekommen. Oder aber, ob dieses explizit, aufgeführt werden muss.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ah ok ich bin vom umgekehrten Fall ausgegangen.

 

Wenn nun die Ehefrau als letzte verstirbt, dann erben Sie nur dann wenn dies im Berliner Testament so festgeschrieben wird. Da Sie mit der Frau nicht verwandt sind, haben Sie kein gesetzliches Erbrecht.

 

Ist im Testament nichts geregelt, dann haben Sie bei Vorversterben Ihres Vaters nur einen Anspruch aus dem Pflichtteil, wenn dann die Ehefrau als letzte verstirbt, dann bekommen Sie leider nichts.

 

Es ist daher ratsam, dass im Berliner Testament ausdrücklich geregelt wird, dass Sie und Ihre Schwester nach dem Tode der Ehefrau erben.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.