So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33134
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Frage zu Unterhalt an meine fast 17 jährige Tochter, die

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zu Unterhalt an meine fast 17 jährige Tochter, die beim Vater lebt.
JA: Mit wem leben die Kinder?
Customer: Meine Tochter beim Vater, jedoch hat dieser eine Wohnung für sie angemietet in der sie mit ihrem Halbbruder wohnt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich bin wieder verheiratet, ein gemeinsamer Sohn 3 Jahre. Geht noch nicht in den Kindergarten. Mein Mann ist beruflich die ganze Woche fort. Ich arbeite 2 Tage die Woche und bekomme 426€ Netto

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Wenn Ihre Tochter in einer eigenen Wohnung lebt, also einen eigenen Hausstand hat, dann sind beide Elternteile unterhaltspflichtig. Wenn Sie noch ein gemeinsames Kind mit Ihrem Mann haben, dann besteht grundsätzlich dann eine Erwerbsobliegenheit über die 2 Tage hinaus, wenn die Betreuung Ihres Sohnes vollständig gesichert ist. Wenn Sie also Ihren Sohn in einer Tagesstätte oder einem Kindergarten unterbringen könnten, dann wäre dem Grunde nach eine Vollzeittätigkeit Ihrerrseits möglich. In diesem Falle wäre Ihnen fiktiv ein Vollzeiteinkommen anzurechnen und Sie müssten sich am Unterhalt dann beteiligen.

 

Dies gilt aber dann nicht wenn Sie nachweisen können, dass Ihr Sohn zumindest noch teilweise von Ihnen betreut werden muss.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Mein Sohn kann frühestens ab September in den Kindergarten gehen. Dieser ist jedoch nur bis 13:45 geöffnet. Danach wäre eine Betreuung durch mich notwendig.
Hinzu kommt, dass der leibliche Vater meiner Tochter, erfolgreicher Unternehner ist und um ein vielfaches mehr verdient als ich

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

gut in diesem Falle haben Sie zwei Punkte die gegen eine Unterhaltspflicht sprechen zum einen der Restbetreuungsbedarf der Ihnen verbleibt und zum anderen das Einkommen des Kindsvaters das dazu führt, dass er alleine für den Barunterhalt aufzukommen hat.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank, was wäre der nächste Schritt für mich? Die Sachlage mit Offenlegung der Einkünfte und Darlegung der Betreuung unseres Sohnes beim Jugendamt, oder eine andere Alternative?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

wenn Sie aufgefordert werden Auskunft über Ihr Einkommen zu erteilen dann müssen Sie dem nachkommen. Allerdings sollten Sie dann auch im Rahmen der Auskunftserteilung darauf hinweisen, dass ein Restbetreuungsbedarf für Ihren Sohn besteht und Sie aus diesem Grund nicht vollschichtig arbeiten können.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Die Aufforderung wurde von Seitens des Vaters an mich herangetragen. Aus jetzigem Wissen, wurde das Jugendamt nich nicht hinzugezogen

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. In diesem Falle müssen Sie dem Kindsvater zwar Auskunft erteilen können aber auch auf die fehlende Erwerbspflicht verweisen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Muss der Vater seine Einkünfte mir auch darlegen, um genau zu klären, in welcher Höhe sein Einkommen über meinem liegt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja natürlich. Sie haben ebenso einen Anspruch auf Auskunft.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank für Ihren Rat. Einen schönen Abend noch

Gerne!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.