So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1216
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo sritharan, NRW, es geht um die Nachzahlung vom 2017,

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo sritharan
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: es geht um die Nachzahlung vom 2017, 2018 und 2019
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
(Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
2017 und 2018 wollte die amt haben und jetzt hat unser Vermieter nebenkostenrechnung erstellt und Job center will es nicht zahlen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
warum haben die sachen dann angefordert ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen konkret behilflich sein? Bitte formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Meine Eltern beziehen leitstung von Job Center. Am Ende und Anfang des Jahres wollte Job Center die Nebenkosten Abrechnung von meinem Vermieter von Jahr 2016-2019 und jetzt haben meine Eltern Schreiben von Job Center erhalten in dem drin steht dass die Nachzahlung vom 2016-2018 nicht zahlen können. Warum haben die dann angefordert ? Bezüglich der schreiben ich da angerufen und gefragt warum dann unsere Vermieter sich bemühen musste für nichts .?!? Darauf hat sie gesagt ich kann beziehungsweise meine Eltern ein Widerspruch einlegen . Wie kann ich hier fortgehen ?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass der Bescheid des Jobcenters rechtsfehlerhaft ist, so müssen Sie in der Tat dagegen Widerspruch erheben. Dies sollten Sie schriftlich sowie innerhalb eines Monats tun, nachdem der Bescheid Ihren Eltern bekanntgegeben wurde. Ich würde Ihnen empfehlen, den Widerspruch durch einen Anwalt erheben zu lassen, der das Jobcenter auf die rechtserheblichen Gesichtspunkte aufmerksam macht und darauf hinwirkt, dass der Bescheid aufgehoben und ein korrigierter Bescheid erlassen wird, damit das Jobcenter die Nebenkosten im Rahmen des gesetzlich Möglichen übernimmt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Kriege ich auch so ein Schreiben von ihnen ?

Ich kann Ihnen leider nur eine Erstberatung anbieten. In Ihrem eigenen Interesse möchte ich Ihnen empfehlen, dass Sie einen Anwalt vor Ort mit der Erhebung des Widerspruchs beauftragen, der ggf. auch für Ihre Eltern zu Gericht gehen kann, wenn dies erforderlich werden sollte.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
und was meinen sie werden sie dann auch vom 2017-2018 übernehmen ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nach der Widerspruchs

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Jobcenter müsste die Nebenkosten übernehmen, wenn Ihre Eltern einen entsprechenden Rechtsanspruch darauf haben. Ob dies der Fall ist und aus welchem Grunde das Jobcenter bisher die Übernahme der Kosten verweigert hat, kann ich ohne Akteneinsicht nicht abschließend beurteilen. Ich würde Ihnen daher umso mehr die Beauftragung eines Sozialrechtsanwalts vor Ort empfehlen, der die Angelegenheit umfassend einschätzen und die gebotenen Rechtsmittel einlegen kann.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.