So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13900
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag, ich betreibe eine Pysiotherapeutische Praxis mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich betreibe eine Pysiotherapeutische Praxis mit 5 Mitarbeitern. Aufgrund der Corona Krise sind die Pläne schlagartig leer. Ich habe eine Mitarbeiterin die sehr oft und zur Zeit wieder krank ist. Ab nächste Woche, wenn sie dann wieder gesund ist würde ich die Mitarbeiterin gerne in die Kurzarbeit schicken. Nun muss die Mitarbeiterin dem ja zustimmen. Das wird sie denke ich nicht tun. Im Arbeitsvertrag habe ich eine Kündigungsfrist von 6 Monaten vereinbart. Kann ich Sie aufgrund der aktuellen Corona Krise eher kündigen ?
Was kann ich tun ? Welche Möglichkeiten gibt es ?
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: Die Mitarbeiterin arbeitet seit November bei mir
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, dass das bisherige Arbeitsrecht fort gilt.

D. h. wenn Kündigungsfristen vereinbart sind, sind diese einzuhalten.

Fristlose Kündigungen sind nur bei schweren Pflichtverletzungen einer Partei möglich und wenn hierdurch die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses unzumutbar ist.

Ansonsten kann im Falle einer fristlosen Kündigung die Mitarbeitern Kündigungsschutzklage erheben.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Das bedeutet im Klartext.
Enweder die Mitarbeiterin erklärt sich für das Kurzarbeitergeld bereit oder ich kündige mit der 6 monatigen Kündigungsfrist. Alternativen gibt es nicht ?
Da würde ich sagen da bin ich ja jetzt mal der doofe

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn eine Kündigungsfrist von 6 Monaten vereinbart ist, dann gelten nur diese Möglichkeiten.

Oder Sie nehmen das Risiko einer Kündigungsschutzklage auf sich.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke. Jetzt bin ich schlauer ! Bleiben Sie gesund !
Vielen Dank !