So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32350
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich bin krankgeschrieben seit 1,5 Wochen, jetzt hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich bin krankgeschrieben seit 1,5 Wochen , jetzt hat die Fa. Kurzarbeit angemeldet, wie ist die Lohnfortzahlung bei Krankheit
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niederbayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ja

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Da Ihre erkrankungsbedingte Arbeitsunfähigkeit vor Eintritt der Kurzarbeit bereirs vorlag, gilt für Sie, dass Sie weiterhin Anspruch auf Entgelt­fortzahlung im Krankheitsfall gemäß § 3 Entgeltfortzahlungsgesetz gegenüber Ihrem AG haben.

 

Nach Ablauf der Entgeltfortzahlung durch Ihren AG würden Sie dann bei noch immer anhaltender Erkrankung von der Krankenkasse das Krankengeld in Höhe des Kurzarbeitergelds erhalten.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Also nach 6 Wochen bezahlt Krankenkasse weiter, und ich bekomme bis dort hin den vollen Lohn ?


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Sie erhalten die weitere Entgeltfortzahlung für die verkürzte Arbeitszeit: Bemessungsgrundlage für die Entgeltfortzahlung ist also nicht die normale und bisher geltende Arbeitszeit, sondern die nach Einführung der Kurzarbeit verkürzte Arbeitszeit!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ich werde mich in 5-10 Minuten bei Ihnen melden!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für das nette Gespräch.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Tag
Ich habe noch eine Frage , bei Kurzarbeiten hat man da Anspruch auf Lohnausgleich wenn einem zuwenig zum Leben bleibt , und wie hoch ist die Grenze wenn man ein Zugeld bekommt
Mit freundlichen Grüßen

Ja, Sie erhalten neben dem Kurzarbeitergeld Ihres AG noch eine Ausgleichszahlung des Arbeitsamts.

 

Unter folgendem Link finden Sie weiterführende Informationen:

 

https://www.absolventa.de/karriereguide/arbeitsentgelt/kurzarbeit-2-auswirkungen-auf-das-gehalt

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo diese Nachricht kam gerade von meiner Firma!
Sind Sie bereits vor Eintritt Kurzarbeit arbeitsunfähig krank, erhalten Sie Krankengeld in Höhe des Kurzarbeitergeldes und zwar so lange wie ohne Arbeitsausfall durch Kurzarbeit. Die Auszahlung erfolgt über die monatliche Gehaltsabrechnung und zwar so lange wie ohne Arbeitsausfall durch Kurzarbeit. Nach Ablauf der 6-Wochen Frist (die üblichen 42 Kalendertage) erfolgt die Krankengeldzahlung wie bisher über Ihre zuständige Krankenkasse.
Darf ich während der Kurzarbeit woanders arbeiten?

Ja, grundsätzlich bestehen keine rechtlichen Bedenken, eine Nebentätigkeit auch während der Kurzarbeitsphase aufzunehmen.

 

Allerdings unterliegen die erzielten Einkünfte aus dieser Nebentätigkeit der Anrechnung auf das Kurzarbeitergehalt, wenn die Aufnahme der Nebentätigkeit während des Bezuges des Kurzarbeitergeldes erfolgt.

 

Zu Ihrer weiterführenden Orientierung folgender Link:

 

https://www.lohn-info.de/kurzarbeitergeld_nebenjob.html

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Nein es geht um die Lohnfortzahlung im Krankenstand Hit steht ich bekomme das Geld nur in Höhe Kurzarbeit, obwohl ich schon vor Kurzarbeit krank war

Das ist leider auch so korrekt. Ich hatte Ihnen dies bereits vorgestern im Chat geschrieben: Bemessungsgrundlage für die Entgeltfortzahlung ist also nicht die normale und bisher geltende Arbeitszeit, sondern die nach Einführung der Kurzarbeit verkürzte Arbeitszeit!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt