So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3357
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Habe eine Anordnung bekommen, ein medizinisch

Kundenfrage

habe eine Anordnung bekommen, ein medizinisch psychologisches Gutachten beim Landratsamt vorzulegen. es ging darum dass ich draussen erwischt wurde während ich einen joint geraucht habe. bin nicht Auto gefahren. trotzdem kommt aufgrund meiner Vorgeschichte die Anordnung vom landratsamt. kann ich das Gutachten abwenden?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: leider in Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: bin zum tatzeitpunkt nicht Auto gefahren. kann man das medizinisch psychologische Gutachten noch abwenden oder zumindest die Frist zur Vorlage (29.05.) verlängern?
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

herzlichen Dank für ihre Anfrage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Gegen die Anordnung des Gutachtens ist in der Regel kein Rechtsbehelf gegeben, lediglich für die entsprechende Kostenanordnung könnten Sie einen Rechtsbehelf einlegen.

Sie könnten hier einfach nicht den Gutachtentermin wahrnehmen bzw. ein solches Gutachten nicht einholen. Dann droht Ihnen allerdings die Entzug der Fahrerlaubnis durch die Straßenverkehrsbehörde.

Hiergegen könnten Sie dann entsprechend mit einem Rechtsbehelf vorgehen.

Allerdings ist dies nicht ganz einfach und Sie müssen dann gegebenenfalls auch auf eine bestimmte Zeit auf den Führerschein verzichten, bis die Angelegenheit geklärt ist.

Generell sollten Sie allerdings trotzdem noch einmal in die Anordnung schauen, ob Rechtsbehelfe dort dargestellt sind.

Nach meiner Erfahrung allerdings eben nicht, da dies lediglich der Vorbereitung zu einer entsprechenden Fahreignungsüberprüfung dient. Wird der Anordnung nicht nachgekommen, wird gegebenenfalls davon ausgegangen, dass eine Eignung zum Führen von Fahrzeugen nicht vorliegt.

Sie können ja mit der entsprechenden Begutachtung auch das Gegenteil, nämlich die Eignung nachweisen.

Eine Verlängerung der Frist müssten Sie direkt mit der Straßenverkehrsbehörde klären. Dies sollte in der Regel möglich sein.

Insofern hoffe ich, dass ich Ihnen bis hierhin hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen bei bedarf jederzeit gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Konnte ich Ihre Frage beantworten oder haben Sie noch Nachfragen?

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt