So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33202
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Niedersachsen, Ich hatte für Ende April einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich hatte für Ende April einen Ägyptenurlaub gebucht und auch schon bezahlt. Wegen der allgemeinen Reisebeschränkungen findet die Reise nicht statt. Ich möchte mich jetzt mit dem Reiseveranstalter so einigen, dass die Reise zu einem späteren Zeitpunkt stattfindet, sobald die Kriese überwunden ist. Muss ich irgendwelche Fristen beachten? Kann das vorausgezahlte Geld solange beim Veranstalter bleiben oder muss ich es zurückfordern?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Rechtlich gesehen haben Sie nach § 651h III BGB einen Anspruch auf kostenfreie Stornierung der Reise.

 

Wenn Sie nun mit dem Anbieter eine Verschiebung der Resie vereinbaren wollen, dann ist dies eine vertragliche Abrede. Einen Anspruch darauf haben Sie nicht (Vertragsfreiheit).


Sie sollten aber unbedingt darauf achten, dass Sie Ihr Geld für die ursprünglich gebuchte Reise wieder zurück erhalten und das Geld nicht beim Anbieter belassen.

 

Der Grund liegt einfach darin, dass Sie für die neue Reise noch keine Sicherheit in Form eines Sicherungsschein haben. Ihr Geld wäre daher im Falle einer Insolvenz (derzeit nicht unwahrscheinlich) weg.

 

Daher: Lassen Sie sich das Geld erstatten und vereinbaren Sie dann eine neue Reise. Dies ist für Sie der sicherste Weg.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Wenn ich jetzt sofort umbuche, sagen wir auf Oktober, sollte ich ja einen neuen Sicherungsschein bekommen. Wäre dann alles in Ordnung? Was ist, wenn dann der Ausnamezustand bis Oktober anhält?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

bis Sie den Sicherungsschein bekommen ist Ihr Geld leider ungeschützt. Der sicerste Weg wäre es daher sich zunächst das Geld wieder erstatten zu lassen. Wenn der Ausnahmezustand bis Oktober andauer sollte, dann müssen Sie die Reise leider ereut (kostenfrei) stornieren.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.