So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13922
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ferienwohnung gebucht 06.04.2020-10.04.2020, Eiffel

Diese Antwort wurde bewertet:

Ferienwohnung gebucht 06.04.2020-10.04.2020, Eiffel (Rheinland Pfalz) alleinstehendes Haus, Nachbarn weit entfernt. Reise trotz Corona möglich?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut uns, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter.
Bitte erlauben Sie zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Woher kommen Sie genau?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Metelen, Nordrhein-Westfalen, keine telefonische Beratung erwünscht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Soeben wurden seitens der Regierung einheitliche Ausgangs- und Kontaktverbote ausgeprochen.

D. h. man darf seine Wohnung (nicht Ferienwohnung) nur für konkrete Maßnahmen verlassen.

Hiervon umfasst sind nur Arbeiten, Arztbesuche und Apotheke, Lebensmittelkauf.

Ansonsten gilt, die Wohnung nicht zu verlassen.

Dies gilt insbesondere für angedachte Ferienreisen.

Es soll strikt "Bewegung" innerhalb Deutschlands eingeschränkt, ja unterbunden werden.
Rückfragen können Sie über den Button "Experten antworten" stellen. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, ist ein solches über den Button Telefon-Premium-Service zubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und 6 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Wie ist es denn dann mit den Stornierungsgebühren? Greift das Mietrecht trotz Leitlinien der Bundesregierung das Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken untersagt sind? Kann der Mieter trotzdem 90% Stornogebühren verlangen?

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),nein, das kann er nicht.Es ist eine fristlose Kündigung beider Parteien nach § 543 Abs. 1 BGB möglich (Gesundheitsgefährdung, behördlicher Anordnung).Die Leistungen sind dann zurück zu gewähren.Dies können Sie auch so ggü. dem Vermieter kommunizieren.Mit freundlichen Grüßen-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Sowas erhält man dann als Antwort: „Wir können das nicht kostenlos stornieren – da Sie einen Mietvertrag haben.
Da gilt das Mietrecht.“

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich verstehe Ihre Rückmeldung nicht.

Was meinen Sie mit "Sowas erhält man dann als Antwort"?

Haben Sie die von mir zitierte und benannte Norm einmal durchgelesen?
Wenn aufgrund einer Reisesperre, Grenzschließung etc. das Reiseziel nicht erreicht werden kann, können beide Parteien wegen höherer Gewalt den geschlossenen Mietvertrag unentgeltlich lösen. Dies gilt auch für Ferienwohnungen/Ferienhäuser.
Dies ergibt sich evident aus § 543 Abs. 1 BGB, vgl. https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__543.html
Dort ist eine außerordentliche Kündigung normiert, wenn die Aufrechterhaltung des Mietvertrags für die Parteien nicht zumutbar ist (u. a. bei schwerer Gesundheitsgefährdung oder staatlichen Vorgaben).
Das Mietverhältnis kann daher, wie von mir ausgeführt, gekündigt werden. Und zwar ohne Stornokosten.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die o.g. Antwort habe ich von dem Vermieter erhalten. Ich habe mir das Gesetz durchgelesen, aber ich glaube dass der Vermieter alles versucht um die Stornierungsgebühren zu bekommen. Sollte ich nicht weiter kommen ruf ich Sie an. Vielen Dann