So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33259
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Die Pächterin des Bistro in meinem Mietshaus möchte es sich

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Pächterin des Bistro in meinem Mietshaus möchte es sich ganz einfach machen und mir die Pacht auf unbestimmte Zeit "stunden" anstatt einen Kredit aufzunehmen. Es sei ein Erlass darüber rausgekommen schrieb sie mir auf whats app.Das Mietshaus ist in Bonn NRW in der Innenstadt. Darf sie das? Zumal ich von den Einnahmen lebe, keine Rente erhalte und berufsunfähig bin.
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Vor drei Jahren
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wir Haben vor einen halben Jahr nur noch in den Vertrag gesetzt, dass sie eine Option von 5 Jahren erhält, wenn der 5jahresvertrag endet.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Momentan ist noch nichts beschlossen. In der Diskussion ist lediglich bei Wohnraummietverhältnissen die Mieter während der Coronakrise vor Kündigungen wegen Zahlungsrückstand zu schützen. Wann und ob hier ein solcher Beschluss gefasst werden wird, ist noch offen. Nach den Berichten soll sich diese Überlegung aber auf Wohnungen beschränken.

 

Wenn also Ihre Mieterin meint nicht oder nicht pünktlich zahlen zu müssen, dann können Sie die Mieterin nach der derzeitigen Gesetzeslage fristlos kündigen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ohne Mahnungen oder Fristen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

bei der Miete handelt es sich um eine regelmäßig wiederkehrende Zahlung. Wird die Miete nicht pünktlich gezahlt so geräte der Mieter automatisch in Verzug mit der Folge, dass er eine Vertragsverletzung begeht. Wenn der Mieter also seine Miete pünktlich zahlt können Sie ihn anmahnen müssen es aber nicht.

 

Eine vorherige Mahnung wäre nicht einmal im Wohnraummietvertrag erforderlich. Auch hier können Sie bei einem Verzug von 2 Monatsmieten sofort kündigen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sie hat die Pacht zum 15 bereits nur zwei statt 2930€ überwiesen. Also kann ich Ihr mit Kündigung drohen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja, das können und sollten Sie. Die nicht vollständige Zahlung ist eine Vertragsverletzung. Sie sollten die Pächterin daher abmahnen, also auf die Fehlzahlung hinweisen und mit der Kündigung drohen sollte diese Vertragsverletung nicht beendet werden.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.