So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3361
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Ich habe seit 4 Jahren mein eigenes Unternehmen (

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit 4 Jahren mein eigenes Unternehmen ( Einzelunternehmen )
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Nun bin ich von einer Wohnungsbaugesellschaft meines Landkreises gefragt worden ob ich Interesse daran habe den Posten des Geschäftsführers zu übernehmen. Ist möchte mein Unternehmen weiter behalten kann mir aber durchaus vorstellen auch den Geschäftsführer Posten vollumfänglich zu übernehmen. Ist das möglich ? Wie kann das das Anstellungsverhältnis mit der Kommune aussehen ? Was ist steuerlich zu beachten ?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist eine Doppeltätigkeit möglich. Sie müssten das natürlich dann mit dem neuen Arbeitgeber vereinbaren und er muss die Zustimmung geben, dass sie auch weiterhin ihr Unternehmen führen dürfen. Gleichzeitig sollten Sie natürlich schauen, dass es hier keine Überschneidungen gibt, zum Beispiel dass ihr Unternehmen Leistungen an die Wohnungsbaugesellschaft erbringt. Dies kann dann möglicherweise problematisch werden.

Steuerlich haben Sie dann die Geschäftsführereinnahmen als Einkommen aus nichtselbstständiger Tätigkeit genauso wie zum Beispiel Gewinne aus dem Unternehmen aus selbständiger Tätigkeit zu versteuern.

Mit der Kommune müsste dann ein ganz normaler Anstellungsvertrag als Geschäftsführer gestaltet werden, der gegebenenfalls noch einige Besonderheiten im Hinblick auf ihre Nebentätigkeit im Unternehmen enthalten sollte.

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe gerne weiterhin zur Verfügung, über eine anschließende positive Bewertung (3-5 Sterne) freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.