So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8937
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo. Wir haben einen MA der seit 2013 uns tätig ist. Seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Wir haben einen MA der seit 2013 bi uns tätig ist. Seit April 2019 ist er aber wegen Unfall zu 75% Arbeitsunfähig. Im Januar 2020 wurde er nochmals operiert und ist jetzt bis unbekannt 100% arbeitsunfähig. Wie soll ich vorgehen um seinen Arbeitsvertrag fristgerecht zu kündigen?
JA: Haben Sie einen gültigen Arbeitsvertrag?
Customer: Ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wir sowie der MA sind überzeugt dass er jemals wieder seine Arbeit im Pakete Kurierdienst nach einer Knie OP wieder machen kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

gibt es einen Arbeitsvertrag, den Sie zur Verfügung stellen können (gern per Mail an [email protected]) ? Ist der Vertrag in Deutschland geschlossen ? Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

 

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Da mein Kanzleisitz an der schweizer Grenze ist, istzz mir auch das Schweizer Recht geläufig.

 

So ergibt sich aus Art. 335 Abs. 1 OR, dass ein unbefristigtes Arbeitsverhältnis jederzeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist gekündigt werden kann. Die Kündigungsfristen ergeben sich Art. 335 c OR und sind abhängig von der Anzahl der Dienstjahre. Da das Arbeitsverhältnis 7 jahre dauerte beträgt die Kündigungsfrist 2 Monate. Wenn Sie also jetzt die Kündigung schriftlich dem Arbeitnehmer erklären muss dies auf den 31.05.2020 erklärt werden.

 

aABER: Aktuell besteht das Problem, dass der Mitarbeiter erkrankt ist. Dies hindert leider eine wirksame Kündigung (Art. 336 c OR). Dieser Kündigungsschutz besteht allerdings nur während 180 Tagen. Wenn der Mitarbeiter also seit januar 20 erneut krank ist, dann wäre in Ihrem Fall eine Kündigung frühestens Ende Juli 2020 möglich, es sei denn der Mitarbeiter wäre zuvor genesen.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass.
Der MA ist aber schon seit April 2019 bis heute ununterbrochen arbeitsunfähig (zu 75%), erst seit Januar ist er 100% arbeitsunfähig, können da die 180 Tage nicht schon ab April 2019 berechnet werden?
Mit Freundlichen Grüssen
B. van Nieuwenhuyzen

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn er die 25 % nicht gearbeitet hat und zwischendurch nicht arbeitsfähig war, dann wären die 180 Tage bereits abgelaufen. Dann könnte auf Ende Mai 2020 gekündigt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen ?

 

Falls nicht, nehmen Sie bitte eine abschließende Bewertung vor. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Wie soll der Kündigungsgrund am besten formuliert werden um auch die Berücksichtigung und den Ablauf der 180 Tage klar auszudrücken?

Sehr geehrter Fragesteller,

 

es reicht, wenn Sie schreiben wir kündigen Ihnen fristgerecht. Man könnte noch erwähnen, dass die Bedingungen des Art. 336 c OR berücksichtigt wurden. Wenn Sie eine exakte Formulierung wünschen, stelle ich Ihnen gern ein Angebot ein.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich Sie nach den umfangreichen Antworten nun um eine Bewertung bitten?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ja, es wäre super wenn Sie mir ein Angebot für eine exakte Formulieren zukommen lassen könnten.
Freundliche Grüsse
B. van Nieuwenhuyzen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich habe es Ihnen eingestellt.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für das Angebot:

 

Schreiben Sie folgendermaßen:

 

Sehr geehrter Herr M.Y. (hier den genauen Namen aufführen),

wird bedauern, aber wir kündigen hiermit Ihren Arbeitsvertrag vom 17.02.2013 unter Einhaltung der Kündigungsfrist von 2 Monaten gem. Art. 335 c OR zum nächstmöglichen Zeitpunkt, mithin zum 31.05.2020.

 

Die in Art. 336 c OR bestimmte Frist wurde eingehalten.

 

Wir wünsche Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

 

Mfg

 

Anmerkung: Sie müssen in dem Schreiben keinen Kündigungsgrund angeben, könnten dies natürlich dennoch aufnehmen. Sie sollten darauf achten, dass Sie sich den Erhalt der Kündigung, wenn Sie diese dem Mitarbeiter persönlich aushändigen wollen, quittieren lassen oder alternativ per Einschreiben verschicken.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass