So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13955
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich biete Lehrgänge für Motorradfahrer und muss nun einige

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich biete Lehrgänge für Motorradfahrer und muss nun einige gut gebuchte und zum Teil im Voraus bezahlte Lehrgangstage verschieben. Lehrgang dauert einen Tag und kostet samt Leihmotorrad 150.-€, wegen der Corona Krise ist mir untersagt die Lehrgänge zu halten. Alle gebuchten und vorausbezahlte Kunden erhalten einen Gutschein der ihnen ermöglicht den Lehrgang nachzuholen. Sobald wir wieder arbeiten dürfen kann der Kunde einen neuen Termin wählen und teilnehmen. Ersatztermine gibt’s es jede Woche, jeden Samstag und zwar über alle Zeit...selbst nach drei Jahren noch möglich oder auch binnen kürzester Zeit nach der Krise. Trotzdem gibt es viele Kunden die ihr Geld zurück fordern weil sie angeblich zum neuen Termin keine Zeit haben. Das kann aber nicht sein weil diese Termine immer und ständig angeboten werden sobald wir wieder arbeiten dürfen. Es gibt eigentlich keinen fixierten neuen Termin, es gibt unzählig viele Termine an denen er sich jederzeit seine Teilnahme aussuchen kann und selbst nach Jahren würde auch der Gutschein nicht verfallen. Ich möchte wissen ob es tatsächlich rechtlich nachvollziehbar und in Ordnung ist wenn die Kunden trotzdem die Rückzahlung des Geldes verlangen obwohl wir Ihnen jederzeit viele viele viele Ersatz Termine bieten würden?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Für diese Buchungen sind keine speziellen AGBs vorhanden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Sofern vertraglich ein fester Termin vereinbart wurde, gilt der Vertrag.

Wir befinden uns im Vertragsrecht und es gilt quasi der Grundsatz, dass geschlossene Verträge so wie geschlossen zu erfüllen sind.

Ist dies nicht möglich, kann die Gegenseite den Vertrag aufheben bzw. vom Vertrag zurücktreten.

Dies ergibt sich aus den §§ 323 ff. i. V. m. 275 BGB.

Bei fester vertraglicher Vereinbarung müssen die Kunden weder einen Gutschein noch einen alternativen Termin akzeptieren, sondern können den bezahlten Preis zurückverlangen.

Dies kann sogar gerichtlich eingeklagt werden.Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können.
Bitte seien Sie gleichwohl so freundlich für meine Ausführungen und die aufgewendete Zeit mind. 3 Bewertungssterne zu vergeben.
Selbstverständlich können Sie hernach noch weiter nachfragen.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.