So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33156
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Um die Summe des Trennungsunterhaltes bzw. dann

Diese Antwort wurde bewertet:

Um die Summe des Trennungsunterhaltes bzw. dann nachehelichen Unterhaltes zu reduzieren möchte ich eine Rentenversicherung abschließen. Muss diese privat oder staatlich sein um abzugsfähig zu sein.
JA: Haben Sie noch andere Einkünfte?
Customer: jahreseinkommen 140000. Beitrag Ärzteversorgung jährlich ca. 17000 Euro
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Bin im Trennungsjahr aktuell. Welche Versicherungen wären noch abzugsfähig. Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Grundsätzlich können Sie die sogenannte sekundäre Altersvorsorge von Ihrem Einkommen abziehen. Abzugsfähig neben Ihrer primären Altersvorsorge (Ärzteversorgung) sind zusätzlich noch 4% Ihres Gesamtbruttoeinkommens.

 

Es steht Ihnen aber grundsätzlich frei, in welcher Art Sie – außerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung – Vorsorge für das Alter treffen. So sind private und staatliche Altersvorsorgen anerkant aber auch sonstige vermögensbildende Investitionen anzuerkennen, solange sie nur geeignet sind, den Vorsorgezweck zu erreichen, etwa die Anlage eines Sparvermögens, der Abschluss von Lebensversicherungen, der Erwerb einer Immobilie.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Wenn ich im Trennungsjahr also jetzt einzahle in eine Rentenversicherung steht dann der Ehefrau davon ein bestimmter Betrag als Zugewinn zu. Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja, alle Zahlungen die Sie vor Rechtshängigkeit des Scheidungsantrages leisten fallen grundsätzlich in den Zugewinn beziehungsweise in den Versorgungsausgleich.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.