So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33232
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin Krankenschwester und habe mich weiter gebildet zum

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Krankenschwester und habe mich weiter gebildet zum Pflegeberater nach Paragraf 7a und freiberuflich als Pflegegutachter tätig. Diese Weiterbildungen habe ich gemacht, da ich in der Pflege mit meinem Rücken nicht mehr arbeiten kann. Ein GdB von 40% besteht schon. Nie einem Gutachten wurde vermerkt das ich diesen Beruf nicht mehr ausüben soll. Mein Neurochirurg hat mir dieses ebenfalls schriftlich bestätigt. Bei der Diakonie arbeite ich noch 30%, aber nur für Beratungseinsätze. Diese sind von der DGW für da 1.+2. Quartla still gelegt. Nun soll ich laut Arbeitgeber wieder in der ambulanten Pflege arbeiten. Dieses habe ich 2 Tage gemacht und mein Rücken schmerzt sehr. Darf mein Arbeitgeber mich einfach wieder in die Pflege setzten? Mein Arbeitgeber hat das Gutachten vorliegen.
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Mfg Petra Koll
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: KG EG7A Gruppe 5.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Darf ich Sie fragen: Welche Tatigkeitsbeschreibung steht denn im Arbeitsvertrag?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
Tätigkeitsbeschreibung „ Krankenschwester“. Es wurde nach dem Gutachten( es wurde eine Berufsunfähigkeit) angestrebt, mit meiner Vorgesetzten und der Bereichsleitung besprochen. Ich bat auch um eine Gehaltserhöhung, da ich in der Pflege nicht mehr arbeite sondern als Pflegeberatung. Dieses wurde sofort zugesagt. Eine Änderung bezüglich des Vertrages steht nich nicht fest. All die Fortbildungen habe Ich getätigt in den letzten 2 Jahren nach 3 Operationen im LWS Bereich.

Viele Grüße
Petra Koll
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
3x wurde mir bescheinigt diese Tätigkeiten nicht mehr durchzuführen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank.

 

Auch wenn nun in Ihrem Arbeitsvertrag als Tätigkeitsbeschreibung "Krankenschwester" vereinbart wurde, kommt es auf die sogenannte betriebliche Übung an. Wenn Sie in den letzten Monaten (und Jahren) als Pflegeberatung gearbeitet haben, dann ist eine betriebliche Übung dahingehend entstanden, dass sich Ihr Tätigkeitsbereich weg von der Krankenschwester hin zur Pflegeberaterin verändert hat.

 

Das bedeutet, Ihr Arbeitgeber darf Ihnen nur noch aus wichtigem Grund eine andere Tätigkeit zuweisen. Selbst wenn ein solcher wichtiger Grund vorliegen würde, müsste der Arbeitgeber eine Interessenabwägung vornehmen. Bei dieser Interessenabwägung ist unbedingt auch Ihr Krankheitsbild zu berücksichtigen.

 

Das bedeutet: Ihr Arbeitgeber darf Sie nicht einfach umsetzen und als Pflegerin beschäftigen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessel,

Ichs breite seit dem 01.06.2019 offiziell als Pflegeberatung. Habe diesbezüglich auch meine eigenen Visitenkarten erhalten.
Ich werde dieses meinem Arbeitgeber weiter vermitteln.

Vielen Dank für Ihre sehr rasche Antwort.

Bitte sehr gerne und viel Erfolg!