So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32350
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Unser Eiscafé wurde gestern durch das Ordnungsamt bis 19.04.

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Eiscafé wurde gestern durch das Ordnungsamt bis 19.04. wegen Corona geschlossen. Wir haben eine Versicherung bei der AXA (Umsatzausfall inkl.) - auf der Seite ist folgendes Vermerkt:Betriebsschließung
Voraussetzung für eine Versicherungsleistung ist die offizielle Schließung des Betriebs durch die zuständige Behörde beim Auftreten meldepflichtiger Krankheiten oder Krankheitserreger und/oder wenn die Vernichtung von Waren und Vorräten angeordnet wird. Eine Entschädigung ist in vielen Fällen jedoch vom Versicherungsvertrag und dem konkreten behördlichen Vorgehen im Schadenfall abhängig. Für eine gezielte Klärung im spezifischen Fall wenden Sie sich gerne an Ihren persönlichen Ansprechpartner.Kommt die Axa für den Umsatzausfall auf?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Maßgeblich ist tatsächlich - wie auf der Wesbeite steht - , was konkret in Ihrem Versicherungsvertrag geregelt ist, gegen welche Versicherungsfälle im Einzelnen Sie also abgesichert sind.

 

Das können Sie nur Ihrer Police selbst entnehmen: Ist dort auch ein Versicherungsschutz im Fall von Epidemien vereinbart, so wäre Ihre Versicherung auch eintrittspflichtig.

 

In jedem Fall steht Ihnen aber aufgrund der behördlich angeordneten Schließung ein Entschädigungsanspruch gegenüber dem Staat zu.

 

Dieser ist in § 56 Infektionsschutzgesetz ausdrücklich für diese Fälle geregelt:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__56.html

 

Nach § 56 Absatz 2 IfSG ist Ihnen Ihr Verdienstausfall zu ersetzen, und nach Absatz 4 können Sie bei einer Existenzgefährdung Mehraufwendungen erstattet verlangen.

 

Ihren Entschädigungsantrag müssen Sie bei dem örtlichen Gesundheitsamt stellen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Haben Sie denn nun noch Nachfragen?

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sorry, hatte ein Problem mit dem PC! Danke für die Hilfe!

Vielen Dank!