So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19523
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe für meine Tochter eine Bürgschaft erstellt,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe für meine Tochter eine Bürgschaft erstellt, damit sie mit ihrem Lebensgefährten und 2 Kindern eine Wohnung bekommen kann. Beide haben nun den Mietvertrag unterschrieben. In der Bürgschaft steht, daß ich für meine Tochter bürge für alle aus dem Mietvertrag entstehenden Verpflichtungen. Heißt das, daß ich nur für die hälftigen Forderungen des Vermieters (nur für meine Tochter) aufkommen müßte oder etwa für die Gesamtforderungen, obwohl der Vater meiner Enkel ja auch den Mietvertrag unterschrieb? Beide sind selbständig und haben durch Corona vermutlich auf absehbare Zeit wenig Einkommen.
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: Ja, ich hatte den Vertrag ihr gegeben zur Vorlage bei den Wohnungsbesichtigungen und natürlich noch nicht die Adresse eingetragen, um die es jetzt geht und der Vermieter möchte jetzt den "Blankovertrag" mit der Adresse des Mietobjektes und Originalunterschrift von mir haben.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, es geht mir nur darum, ob ich in dem Vertrag, den ich schrieb, evtl eine kleine Änderung einbauen kann, die noch mal deutlich macht, daß ich nur für den Anteil der Miete meiner Tochter aufkommen will, denn für sie ist die Bürgschaft ausgestellt und ich denke, wenn jetzt bei den Vertrag unterschrieben haben, hat sie ja auch nur die hälftige Miete aufzubringen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sie kommen für alles auf.

 

Haben beide den Mietvertrag unterschrieben, so sind sie Gesamtschuldner.

Geregelt ist das in § 426 BGB

 

Das bedeutet dass sich der Vermieter je nach seiner Wahl die GESAMTE Miete vom einen oder vom anderen holen kann

 

Ausgleichen müssen es dann beide untereinander

 

Auch wenn Sie ausdrücklich nur für Ihre Tochter bürgen, bürgen Sie daher für die gesamte Miete

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.