So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1208
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Stornierung eines Ferienhauses in Dänemark wird abgelehnt.

Kundenfrage

Stornierung eines Ferienhauses in Dänemark wird abgelehnt. Das Geld bleibt samt höher Kaution bei Agentur. Umbuchung möglich. Ist das rechtens?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Rechtsfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Wurde am Ort des Ferienhauses eine Ausgangssperre oder eine ähnliche Maßnahmen ausgesprochen?

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Dänemark ist bis 13.April " geschlossen" . Anreise wäre der 11.Aprilgewesen. Also kommen wir gar nicht rein.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es gilt also dänisches Recht, oder?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich möchte nicht telefonieren, danke.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die Agentur hat ihre. Sitz in Dänemark
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Mangels einer Rechtswahl würde deutsches Recht Anwendung finden. Wenn und solange das Hotel für Sie nicht erreichbar ist, können Sie Ihr Geld zurückverlangen.

Sie sollten den Ferienhausbetreiber unter Zugrundelegung der Umstände schriftlich zur Rückzahlung des gezahlten Geldes auffordern und ihm zur Rückzahlung eine Frist setzen. Falls er nicht innerhalb der Frist zahlt, können Sie einen Anwalt mit der Geltendmachung Ihres Rückzahlungsanspruches beauftragen.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nur um die vorläufige Rechtslage handelt. Diese kann sich mit Blick auf Veränderungen der herrschenden Epidemie zu einem späteren Zeitpunkt verändern.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Warum verweigern alle dänischen Agenturen bis auf eine. Ihre Ha ndelsorganisatiion
hat es allen Ggeraten
n. Was macht sie so ein her, dass sie durch kommen?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Ich habe leider keinen Einblick in die interne Geschäftspolitik dieser Agenturen. Ich kann Ihnen lediglich die Rechtslage schildern, auf die Sie sich berufen sollten und aufgrund derer Sie Ihre Ansprüche durchsetzen können.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Entschuldigen sie die Fehler. Mein Korrektur Programm war schneller.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich denke die Kosten eines Rechtsstreites übersteigen die Kosten des gemietet en Hauses. Hier 470, €, oder? Meine letzte Frage ...
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es ist davon auszugehen, dass die Kosten eines Rechtsstreits die Kosten für die Miete übersteigen werden - insbesondere angesichts der erforderlichen Rechtsverfolgung im Ausland. Sie können jedoch im Erfolgsfall grundsätzlich die für die Rechtsverfolgung erforderlichen Kosten von der Gegenseite erstattet verlangen. Insofern müssen Sie für die Kosten zwar Vorschuss leisten, würden diese aber im Erfolgsfall erstattet bekommen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Greift hier nicht das neue EU Recht, dass Ferienhäuser von Rückzahlung ausschließt und nur Pauschalreisen einschließt?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Von 2018
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Mir ist kein solches EU-Recht bekannt - auf welche Rechtsnorm beziehen Sie sich?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
EU Reiserechtsregelung von 2018
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Ich bedaure - ein solcher Rechtsakt ist mir weder bekannt noch kann ich einen solchen finden.

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sofern Sie sich auf die Pauschalreiserichtlinie der EU beziehen, so findet diese keine Anwendung, da es sich um eine nicht unmittelbar anwendbare Richtlinie handelt. Die nationalen Normen der §§ 651a ff. BGB, die auf Grundlage der Richtlinie erlassen wurden, finden keine Anwendung, da Sie nur ein Ferienhaus, aber keine Pauschalreise gebucht haben.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Schade. Er kommt sofort wenn man bei Google danach sucht 1. Juli 2018 verabschiedet. Danke . Meiner Ansicht mussten sie davon Kenntnis haben, sonst haben für mich ihre Aussagen keinen Wert. Bitte entschuldigen Sie , zu einer anderen Bewertung kann ich nicht kommen. Danke für ihre Zeit.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Eben, also schließt sie doch Ferienhäuser Buchungen indirekt von der Rückzahlungspflicht aus??? Weil es eine von mir eigenständig individuell abgeschlossene Reiseleistung ist. Das steht doch auch in der Richtlinie .. Sorry, aber leider habe ich keine Rechtsversicherung und möchte ungern auf der Verliererseite stehen.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die genannten Vorschriften finden auf Ihren Fall gar keine Anwendung und sind mangels Anwendbarkeit nicht relevant. Vielmehr ergibt sich Ihr Rückzahlungsanspruch aus dem allgemeinen Schuldrecht, nämlich aus § 326 I BGB bzw. § 313 BGB.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hier lese ich gerade &651w des BGB regelt mein privates Reiserecht. Ich kann nur hier lesen und es ihnen übermittelten.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Die EU-Richtlinie wurde zum 1. Juli 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten in das nationale Reiserecht übernommen. In Deutschland erfolgte die Transformation durch Änderung der §§ 651a ff. BGB. Geregelt ist die Pauschalreise, nicht dagegen die Individualreise und Tagesreise. Sie brachte den Rechtsbegriff verbundene Reiseleistungen (englisch linked travel arrangements) auf, der in § 651w BGB übernommen wurde. Für sie gilt lediglich ein Basisschutz
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Wie bereits mitgeteilt, finden die §§ 651a ff. BGB vorliegend keine Anwendung, da es sich um keine Pauschalreise handelt.

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Solange der Flug stattfindet, bleibt der Beförderungsvertrag grundsätzlich unberührt. Gemäß § 648a BGB gilt jedoch:

"Beide Vertragsparteien können den Vertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur Fertigstellung des Werks nicht zugemutet werden kann."

Wenn eine Reisewarnung bzw. Einreisesperre besteht, so sprechen gute Gründe dafür, dass Sie auf dieser Grundlage den Beförderungsvertrag außerordentlich kündigen können. Sie sollten sich daher an die Fluggesellschaft wenden und unter Zugrundelegung der derzeitigen Umstände den Beförderungsvertrag kündigen und den gezahlten Flugpreis zurückverlangen.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nur um die vorläufige Rechtslage handelt. Diese kann sich mit Blick auf Veränderungen der herrschenden Epidemie sowie der damit zusammenhängenden Umstände zu einem späteren Zeitpunkt verändern.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 10 Tagen.

Verzeihen Sie - die letzte Nachricht war nicht an Sie gerichtet. Bitte betrachten Sie diese als gegenstandslos.