So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8977
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, Mei Bayern, Mein Geschäft ist wegen des

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Mei Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mein Geschäft ist wegen des Katatrophenfalles geschlossen. Ich bin Verkäuferin. Darf er uns dies als Minusstunden anrechnen?

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

haben Sie ein Arbeitszeitkonto ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nein, ich möchte nicht telefonieren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

können Sie die Vereinbarung, gern per Mail an [email protected], zur Verfügung stellen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja, sende ich Ihnen später zu. Vielen Dank.
Mfg
Katja Ryll

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

gut, ich melde mich sobald ich das Dokument haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

gibt es bei Ihnen einen Betriebsrat ?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Grundsätzlich trifft den Arbeitgeber das Beschäftigungsrisiko, d.h. ist nicht genügend Arbeit vorhanden, muss er die dadurch nicht beschäftigten Arbeitnehmer dennoch bezahlen.

 

Etwas anderes gilt leider bei der Vereinbarung eines Arbeitszeitkontos. Bei einem solchen wird ja von vornherein damit kalkuliert, dass es beschäftigungsstarke und - schwache Zeiten gibt. Leider kann der Arbeitgeber, wenn es durch die aktuelle Krise nicht genügend Arbeit hat, Minusstunden ausschreiben. Laut Ihrem Vertrag ist dies jedoch auf maximal 100 beschränkt.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke Ihnen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

gerne !

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem: bleiben Sie gesund !

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie abschließend noch eine Bewertung vornehmen würden. Lieben Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.