So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13961
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Außer-Haus-Verkauf von Eis Wir haben draußen Tische stehen

Diese Antwort wurde bewertet:

Außer-Haus-Verkauf von EisWir haben draußen Tische stehen und bieten normalerweise eine Tischservice an. Da wir ab morgen der Tischservice ab 15 Uhr verboten ist und wir gerne weiterhin das Eiscafé betreiben möchten, damit wir unserer Kosten tragen und Mitarbeiter halten können, würden wir gerne ab 15 Uhr nur noch Außer-Haus-Verkauf anbieten. Nun ist die Frage, ob wir die Tische drinnen und draußen stehen lassen dürfen und die Gäste sich einfach dort setzen dürfen - der Müll würde vom Gast selber entsorgt werden - also kein Tischservice. Wäre das erlaubt?Weiterhin kam das Thema MWST auf - mein Man meint hier wäre weiterhin die MWST 7 %, da wir außer Haus verkaufen und der Gast keinen Tischservice in Anspruch nimmt - ich bin mir da nicht sicher - ich würde behaupten, sobald er sich im Café oder auf der Terrasse setzt müssen wir 19 % versteuern. Wer hat recht?Wenn ich recht habe, dürfte ich dies ja nach 15 Uhr nicht erlauben, da wir ja dann laut Kasse einen Service angeboten haben. Oder?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Wenn kein Service, außer das Stellen von Tischen, angeboten wird und die Kunden das Eis bzw. den hierbei entstehenden Abfall selbst entsorgen müssen, sind keine Serviceleistungen anhängig.

Somit gilt der 7% UST-Satz für die Mitnahme von Speisen.

Allerdings ist von der Unzulässigkeit des Betriebs des Gewerbes nach 15 Uhr unter freiem Himmel auszugehen. Es ist eine Gewerbetreibung für sämtliche Geschäfte und Unternehmen untersagt.

Und zwar nicht nur in geschlossenen Räumen.

Ansonsten würden die gesamten Gastronomiebetriebe Ihre Angebote unter freien Himmel verlagern.

Gerade dies ist jedoch von der Regierung aktuell nicht gewünscht.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Soweit habe ich es verstanden - nur noch eine Frage, wenn die Tische und Stühle versperrt sind, darf ich aber Außer-Haus - also zur Mitnahme verkaufen? Oder das auch nicht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nach 15 Uhr auch das nicht mehr.

Es muss jede Geschäftstätigkeit mit Ausnahme der Grundversorgung in den Städten unterlassen werden.

Ansonsten riskieren Sie ein Bußgeld.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.