So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31522
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe ein Anliegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe ein Anliegen bezüglich meiner Gewerbeanmedlung. Um genauer zu sein, geht es um die Adresse.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe eine Geschäftsadresse gemietet und das online. Über den Anbieter Clewer habe ich mir eine virtuelle Adresse mit Postfach gemietet. Diese darf im Impressum stehen und zu Marketingzwecken genutzt werden, jedich NICHT in der Gewerbeanmeldung angegeben werden. Kann ich meine Hausadresse (dort arbeite ich am Laptop) angeben bei den Behören und trotzdem problemlos die Frankfurter Adresse im Impressum benutzen ? Wie verhält sich das dann bei der Steuererklärung? Setze ich dann meine private Miete (Büro) ab ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Grundsätzlich bestehen keine Bedenken, wenn Sie Ihre private Anschrift angeben.

 

Entscheidend ist nur, dass Sie eine Anschrift angeben können, unter der Ihnen Schreiben zugestellt werden können. Das kann daher auch Ihre private Adresse sein.

 

Sie können auch parellel hierzu weiterhin in Ihrem Impressum die Frankfurter Adresse angeben, denn Ihre ladungsfähige private Anschrift (=Zustellung von Post) und die (virtuelle) Geschäftsadresse können auseinanderfallen und müssen nicht identisch sein.

 

In der Steuererklärung können Sie sämtliche Aufwendungen abzugsmindernd geltend machen, die Sie für Ihr Gewerbe tätigen. Das ist die Miete für das Büro, es sind auch die Kosten für die Anmietung der virtuellen Geschäftsadresse sowie mögliche sonstige Kosten für Ihr Gewerbe.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Sehr geehrter Her Hüttmann,

vielen Dank!

die virtuelle Geschäftsadresse in Frankfurt beeinhaltet zusätzlich Paketannahme (ich betreibe Online-Shops) und Briefannahme. Diese Leistung habe ich dazugebucht, damit privat nichts ankommt und alles in Frankfurt abgewickelt wird. Zusammenfassend: Ich kann bei der Gewerbeanmledung meine private Adresse angeben und somit weiterhin von zuhause arbeiten. Aber problemlos die Frankfurter Adresse ins Impressum schreiben und für Marketingzwecke verwenden, korrekt?

Danke.


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Ja, das ist korrekt. Sie müssen anlässlich der Gewerbeanmeldung nur eine zustellungsfähige Adresse mitteilen können. Die Geschäftsadresse können Sie ohne weiteres auch weiterhin in Ihrem Impressum als Geschäftssitz führen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt