So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31690
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin, Sehr geehrte Damen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wohne in einer Mietwohnung mit einem Mietvertrag, der auf 3 Jahre wegen Eigenbedarf befristet ist.
Mein Mietbedarf verlängert sich nun.
Der Eigentümer hat in der Zwischenzeit die beiden Wohnungen im Haus zum Verkauf angeboten.
Mir hat er diese auf meine Nachfrage zur Verlängerung des Mietverhältnisses ebenfalls zum kauf angeboten. Eine Verlängerung des Mietvertrages wird mit der Begründung des Eigenbedarfs abgelehnt.
Nach meiner Ansicht schließt ein Verkauf der Wohnungen jedoch einen Eigenbedarf aus und der Mietvertrag müsste in einen unbefristeten umgewandelt werden.Leider steht mir jetzt ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt bevor und der Auszug müsste im August diesen Jahres erfolgen.Ich würde gerne mit Ihnen meine aktuellen Optionen besprechen und freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Ihre Annahme ist zutreffend: Unter den hier gegebenen Umständen können Sie in der Tat die Fortführung des Mietverhältnisses auf unbestimmte Zeit verlangen.

 

Fällt nämlich der Befristungsgrund, der Ihrem Zeitmietvertrag zugrunde liegt, gänzlich weg, so greift die gesetzliche Regelung dess § 575 Absatz 3 Satz 2 BGB:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__575.html

 

Entfällt der Grund (=Befristungsgrund), so kann der Mieter nach dieser Bestimmung eine Verlängerung auf unbestimmte Zeit verlangen.

 

Ihr Mietverhältnis wandelt sich folglich in ein unbefristetes Mietverhältnis.

 

Diese Voraussetzungen liegen hier zweifelsfrei vor, sofern der Vermieter die von Ihnen bewohnte Wohnung verkaufen will, denn begriffsnotwendig schließt der Verkauf der Wohnung seitens des Vermieters, wie Sie richtiger Weise anmerken, die Geltendmachung von Eigenbedarf durch diesen von vornherein aus!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Erlauben Sie mit dazu noch zwei kleine Nachfragen:
Habe ich nach dem Verkauf der Wohnung trotzdem nur 3 Monate Kündigungsfrist oder einen längeren Kündigungsschutz?
Raten Sie in der Folge dazu den unbefristeten Mietvertrag anwaltlich durchzusetzen oder eher nicht?
Herzlichen Dank.


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Nein: Mit dem Auslaufen (hier Wegfall) der Befristung endet ein Zeitmietvertrag ohne weiteres - es bedarf also keiner ordentlichen Kündigung mit der Folge, dass auch keine Kündigungsfrist einzuhalten ist.

 

In Ihrem Fall wandelt sich daher mit der Veräußerung der Wohnung Ihr befristetes MV kraft Gesetzes (§ 575 Absatz 3 Satz 2 BGB) in ein unbefristets MV.

 

Der neue Eigentümer/Vermieter tritt nach § 566 BGB (Kauf bricht nicht Miete) ohne weiteres in das mit Ihnen bestehende MV ein.

 

Die Einschaltung eines RA ist derzeit nicht geboten und veranlasst. Sollte Ihnen die Gegenseite hingegen Probleme machen, so sollten Sie sodann in der Tat einen RA konsultieren.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.