So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32678
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe am 1.4.19 eine Stelle als Qualitätsplaner

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe am 1.4.19 eine Stelle als Qualitätsplaner angenommen. Nach wenigen Monaten hat sich herausgestellt dass es momentan nicht genug Aufgaben gibt um mich 8h lang voll zu beschäftigen. Durch Krankheitsbedingten Ausfall eines Kollegen sollte ich seine Position in der Kundenbetreuung übernehmen. Dies habe ich im September auch getan. Da der Kollege nicht mehr wieder kommt, soll ich den Job dauerhaft ausüben. Es gibt keine Dokumente hierzu nur eine mündliche Ansage (sonst Kündigung) . Auf diese Position habe ich mich aber nicht Beworben. Kann ich den Arbeitsvertrag kündigen ohne eine sperre von der Arbeitsagentur?
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: 11 Monate
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Habe auch keine Stellenbeschreibung erhalten. Unternehmen ist im IGM Tarifvertrag NRW

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Darf ich Sie fragen: Was steht denn in Ihrem Arbeitsvertrag zu Ihrer Tätigkeit? Sind denn die beiden Tätigkeiten gleichwertig?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Laut Arbeitsvertrag können gleichwertige Tätigkeiten übertragen werden. Ich denke das die Tätigkeit auch gleichwertig ist. Jedoch habe ich nichts schriftliches zu der "Versetzung" bekommen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Die neue Tätigkeit ist einfach nur nicht das was ich mir vorstelle, und würde gerne wissen ob es Möglichkeiten gibt den Arbeitsvertrag zu kündigen ohne eine sperre von der Arbeitsagentur.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank.

 

Grundsätzlich hat Ihr Arbeitgeber Ihnen gegenüber ein sogenanntes Weisungsrecht oder Direktionsrecht. Das bedeutet, er kann dem Grunde nach bestimmen was Sie arbeiten, wo und zu welcher Zeit Sie arbeiten.


Dieses Recht des Arbeitgebers wird in der Regel durch den Arbeitsvertrag und die Stellenbeschreibung eingeschränkt. Wenn Ihr Arbeitsvertrag eine Klausel aufweist wonach Ihnen der Arbeitgeber eine andere gleichwertige Tätiglkeit zuweisen kann, dann ist die Klausel einmal wirksam aber auch zum anderen der Arbeitgeber befugt Ihnen die Tätigkeit zuzuweisen.

 

Wenn Sie nun den Arbeitsvertrag kündigen, dann müssen Sie leider mit einer Sperre von 12 Wochen durch das Arbeitsamt rechnen, da die Arbeitsaufgabe mutwillig ist, also kein rechtlicher Grund vorhanden ist den Arbeitsvertrag zu beenden. Etwas anderes würde dann gelten wenn der Arbeitgeber eine Vertragsverletzung begehen würde oder aber Sie gesundheitlich nicht in der Lage wären die Arbeit auszuführen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Also auch nach der kurzen Betriebszgehörigkeit von 11 Monaten keine möglichkeit? Obwohl als Qualitätsplaner eingestellt aber als Kundenbetreuer eingesetzt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

leider nein. Auch die kurze Betriebszugehörigkeit und die Versetzung haben nicht zur Folge, dass Sie eine Sperre umgehen werden können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt