So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5406
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe vollgendes Problem. Mein Lebenspartner

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe vollgendes Problem. Mein Lebenspartner und ich haben gemeinsam letztes Jahr eine Immobilie gekauft. Leider kam es im Laufe des letzten Jahres immer häufiger zu derben Beleidigungen und Wutausbrüchen seinerseits. Ende November musste ich dann auch die Polizei rufen. Er war stark alkoholisiert. Er hat inzwischen zugegeben Alkoholkrank zu sein. Die Wutausbrüche und auch das damit verbundene randalieren haben bislang nicht aufgehört. Er ist jetzt bei seiner Schwester untergekommen und verlangt das ich mit meinen Kindern das Haus räume. Die Kinder sind nicht seine Kinder, im Alter von 4, 8 und 9 Jahren. Die Immobilie gehört uns je zur Hälfte. Kann er von mir den Auszug verlangen? Ich kann doch nicht die Kinder alle paar Monate wieder umziehen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Momentan fällt mir nichts weiteres ein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Nein. Er kann von Ihnen nicht verlangen, das Haus zu verlassen. Sie sind Miteigentümerin des Hauses. Ich gehe davon aus, dass Sie im Grundbuch stehen.

Sie bilden eine Eigentümergemeinschaft an dem Haus. Das bedeutet, Sie können nur gemeinsam darüber bestimmen, was mit dem Haus passiert. Und wenn Sie es nicht verlasssen, kann er rechtlich dagegen nichts unternehmen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Die Frage wäre jetzt, wenn ich eine Beziehung mit ihm nicht mehr führen kann und möchte, da er seine Wutausbrüche nicht im Griff hat und mich mehrmals auf das Übelste beleidigt hat, kann ich von ihm verlangen oder erwirken das er auszieht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Grundsätzlich hat Ihr Lebenspartner als Miteigentümer dasselbe Recht wie Sie, sich im Haus aufzuhalten. Sie könnten aber nach dem Gewaltschutzgesetz beim Gericht eine Verfügung erwirken, dass er das Haus zu verlassen hat. Das wäre aber nur ein zeitlich befristete Lösung.

Rechtlich ist es so, dass Sie als Eigentümerschgemeinschaft gemeinsam über das Haus zu bestimmen haben. Wenn Sie sich nicht einigen können, bleibt nur die Auseinandersetzung der Eigentümergemeinschaft, hier also der Verkauf.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.