So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5405
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo. Brandenburg, Ich habe meiner Exfreundin 2012 599 Euro

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe meiner Exfreundin 2012 599 Euro auf ihr Konto mit dem Verwendungszweck Mietkaution überwiesen.Customer: Chat is completed

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage muss ich zunächst höflichst nachfragen:

Worum geht es Ihnen? Stellen Sie bitte Ihre Frage zu dem geschilderten Sachverhalt.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Mündlich war eine Rückzahlung nach Kündigung der WG vereinbart. Jetzt ist sie ausgezogen und reagiert nicht auf Kündigung des mündlichen Darlehen.
Hat es Sinn diese gerichtlich einzufordern?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Wenn Sie ihr ein Darlehen gegeben haben und das zur Rückzahlung fällig ist, dann macht es Sinn, die Rückzahlung einzuklagen, wenn nicht freiwillig gezahlt wird. Und so wie Sie es schildern, ist das Darlehen zur Rückzahlung fällig. Es sollte zurückgezahlt werden, wenn die WG gekündigt worden ist. Und das ist der Fall.

Sie können hierzu auch vor Ort einen Anwalt beauftragen. Die Anwaltskosten hat die Exfreundin Ihnen zu erstatten, weil Sie mit der Rückzahlung in Verzug ist. Idealerweise setzen Sie ihr nochmal schriftlich eine Frist zu Rückzahlung. Und wenn diese verstreicht, beauftragen Sie einen Anwalt. Wichtig dabei ist, dass Sie die aktuelle Adresse der Exfreundin haben. Sonst können Sie sie nicht verklagen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wie gesagt es war nur mündlich , ist jedoch belegbar mit dem Verwendungszweck Mietkaution auf ihr Konto überwiesen worden. Kündigung zum Ende März, also 3 Monate ist Anfang Januar schriftlich an Sie gegangen.Es erfolgt keine Reaktion. Die kann ja behaupten es gab keine Vereinbarung.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Sie könnte behaupten, dass es keine Darlehensereinbarung gab. Denkbar wäre z.B., dass Sie behauptet, es sei ein Geschenk gewesen. Aber das müsste Sie dann auch nachweisen können. Das kann tatsächlich nur bei Gericht geklärt werden. Letztlich hätte der Richter darüber zu entscheiden, ob und was abgesprochen war.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.