So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32678
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hier eine allgemeine Frage: Ist ein medizinisches Labor

Kundenfrage

Hier eine allgemeine Frage:Ist ein medizinisches Labor verpflichtet die Befunde von Tests immer an den Patienten zu übergeben ?Ist ein Labor verpflichtet die Befunde auf Wunsch dem Patienten zuzustellen ? Per Brief, e-mail etc ?Kann der Patient die Zahlung einer Labor Rechnung verweigern wenn die Labor Befunde nicht übermittelt werden ?Einige Labore übermitteln die Befunde mit der Rechnung. Andere übermitteln die Befunde nur an den Arzt, der
die Tests bestellt hat und man muss die Befunde umständlich bei dem Arzt einfordern oder die Praxis besuchen was mit
Kosten verbunden ist. Muss man das akzeptieren. ?Bitte um baldige, ausführliche, gerichtsfeste Antwort auf die ich seit 23. Dez. warte.
Peter Bodora
Gepostet: vor 5 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage

 

Das kommt darauf an.

 

Wenn das Labor mit dem Patienten einen Vertrag geschlossen hat, dann muss es die Ergebnisse (auch) an den Patienten übermitteln. Solange der Patient die Ergebnisse nicht erhält muss er auch keine Zahlungen erbringen. Nach § 641 BGB ist vor der Übermittlung des Ergebnisses die Vergütung auch nicht fällig.

 

Wenn dagegen (in der Praxis der Regelfall) der Vertrag zwischen Arzt und Labor besteht, dann muss das Labor den Patienten nur dann das Ergebnis übermitteln wenn dies vertraglich vereinbart wurde. Ist nichts vereinbart, dann muss nur an den Arzt als Auftraggeber geliefert werden. In diesem Falle ist aber auch der Arzt Kostenschuldner des Labors.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Tagen.

.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Stunde.
Zu obigem Sachverhalt:
Kann ich verlangen, dass das Labor oder der auftraggebende Arzt mir die Laborwerte übermittelt ?
Kann ich die Bezahlung verweigern wenn er das nicht tut ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Stunde.

Sehr gehrter Ratsuchender,

 

wenn der Arzt den Auftrag gegeben hat, dann dürfen Sie vom Arzt Einsicht in die Laborwerte verlangen. Die Bezahlung können Sie dem Arzt allerdings nicht verweigern.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt