So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31707
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Mein SOhn hat eine GmbH gegründet. Seine alte WOhnung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Mein SOhn hat eine GmbH gegründet. Seine alte WOhnung gekündigt und uns gesagt er wolle vorrübergehen bei einziehen. Daraufhin haben wir ihm die Bescheinigung der Meldebehörde unterschrieben. Nachdem sich die Sache mit seiner Freundig wieder eingerenkt hat, wohnt er seit einiger Zeit überwiegend bei dieser. EMittlerweile habe ich erfahren,dass ser wohl auch Hartz 4 bekommt. Kann uns die Bescheinigung bei der Meldebehörde auf die Füße fallen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: bzw. bin ich verpflichtet, bei der Behörde zu melden, dass er eher selten bei uns wohnt?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Sie haben nichts zu befürchten, denn zum Zeitpunkt der Anmeldung Ihres Sohnes war dieser ja tatsächlich bei Ihnen eingezogen. Sie haben sich daher völlig ordnungsgemäß verhalten.

Wenn nun Ihr Sohn wieder überwiegend bei der Freundin wohnt, so muss er sich bei der dort zuständigen Meldebehörde anmelden, denn dann ist die Wohnung der Freundin auch derjenige Ort, wo Ihr Sohn sich gewöhnlich aufhält.

Es besteht darüber hinaus auch noch die Möglichkeit, dass er Ihre Wohnung als Nebenwohnung beibehält: In diesem Fall muss er der Behörde, die für die Wohnung der Freundin zuständig ist, mitteilen, dass Ihre (elterliche) Wohnung seine Nebenwohnung sein soll.

Rechtsgundlage ist § 21 Absatz 4 BMG:

https://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__21.html

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Mittlerweile gehe ich davon aus, dass er bei uns nur aufgeschlagen ist um das ganze einzufädeln (zwecks Hartz 4).
Er ist im Rechtsstreit mit der Mutter seiner Tochter), lässt jetzt sogar einen Vaterschaftsest machen. Auf diesem Weg habe ich auch erfahren, dass er bei der Unterhaltsprüfung Hartz4 angegeben hat. Wenn seine Ex nicht verblödet ist, kann sie eins und eins zusammenzählen. Alle Briefe schlagen bei uns ein, unsere Enkelin aber wird ihrer Mutter mit Sicherheit sagen, dass sie nur maximal 1 mal die Woche heir sind.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ihr Sohn hat sich gemäß § 23 BMG selbst bei der Behörde der Wohnung der Freundin anzumelden. Selbst wenn er daher nur noch ganz sporadisch bei Ihnen ist, müssen Sie ihn nicht abmelden: Wenn er sich bei der neuen Meldebehörde anmeldet, wird diese ihn auf dem Amtswege bei Ihrer Meldebehörde abmelden!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank.

Sehr gern geschehen!