So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31722
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wir überlegen bei einer Teilungszwangsvollstreckung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: wir überlegen bei einer Teilungszwangsvollstreckung mitzubieten. Das Reiheneckhaus wird von einer Miteigentümerin und deren Sohn bewohnt und es gibt einen mündlichen Mietvertrag. Unsere Frage dazu ist, tritt hier eine Sperrfrist bei Eigebedarf ein? Wir planen einen Umzug evtl. zu August/September (100Km entfernt von unserem bisherigen Wohnort) und die Versteigerung ist ende März. bräuchten diese
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Aus beruflichen Gründen bräuchten wir den Wohnraum tatsächlich für unsere Familie (Ehepaar, ein Kind) und können kaum drei Jahre auf Eigennutzung warten. Ein paar Monate könnten wir schon überbrücken

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

 

Nein, es würde keine Kündigungsbeschränkung (Sperrfrist) greifen.

 

Diese gelangt nur unter den besonderen Voraussetzungen des § 577 a BGB zur Anwendung:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__577a.html

 

Ist an vermieteten Wohnräumen nach der Überlassung an den Mieter Wohnungseigentum begründet und das Wohnungseigentum veräußert worden, so kann sich ein Erwerber nach dieser Bestimmung auf berechtigte Interessen im Sinne des § 573 Abs. 2 Nr. 2 oder 3 erst nach Ablauf von drei Jahren seit der Veräußerung berufen.

 

Diese Voraussetzungen sind unter den gegebenen Umnständen nicht erfüllt, denn das Reiheneckhaus stand von vornherein in (Mit)Eigentum, es ist also nicht erst Eigentum nach Abschluss eines Mietvertrages begründet worden.

 

Sie haben daher keine Kündigungsbeschränkung nach § 577 a BGB zu befürchten!

 

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.