So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31522
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, NRW, Ja,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja,


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

schildern Sie den Sachverhalt zur besseren rechtlichen Einordnung bitte etwas näher!

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Am Freitag waren 3 Kollegen und ich bei mir zuhause. Wir wollten das erste mal Cannabis probieren, also kauften wir uns für 10€ Cannabis (0,8gr). Mit dem Cannabis haben wir bei mir in der Küche 7-8 Cookies gebacken und gegessen.

Einem Kollegen ging es eine Stunde später schlecht und ist ausser Kontrolle geraten, da er es heimlich gegenüber seiner Familie getan hat und hat die Polizei und den Krankenwagen gerufen.

Als die Polizei kam, schaute die Polizei auch in die Wohnung und fand in der Küche den Teichbehälter, worin gebacken wurde. Die Polizei stellte uns die Frage, ob der Kollege wusste, dass er ein Keks gegessen hat, wohrin sich Cannabis befand. Da der Kollege sehr strenge Eltern hat (muslimisch) haben wir beschlossen zu sagen, dass er das nicht wusste und es einfach auf dem Tisch lag und er sich bedient hat und keiner darüber nachgedacht hat, ihm bescheid zu geben, da sich alle mit anderen Sachen beschäftigt haben. Aber da der Kollege uns jetzt wegen gefähröicher Körperverletzung anzeigen möchte, da die Eltern davon mitbekommen haben und er den Eltern zeigen möchte, dass er es nicht wusste, zmöchte er uns jetzt Anzeigen


Die Polizei hat eine Probe vom Teig mitgenommen und ist gefahren.
Jetzt will dieser eine Kollege, dem es schlecht ging uns eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung machen und sagt, dass er nicht wusste, dass in dem Keks Cannabis drin war, obwohl er das von Anfang an wusste und das kann von allen Kollegen, die dort waren bezeugt werden?

Wie müsste ich vorgehen?
Was denken Sie kann auf mich zukommen?

Viele Grüße
Bal

Ich habe gerade versucht, Sie anzurufen.

 

Sie müssen Ihre Rufnummer erneut in diesem Format eingeben, sonst kann das System uns nicht verbinden:

 

+4915256772785

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Habe ich vielen Dank,
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Rufnummer wurde soeben aktualisiert!

Vielen Dank für das nette Gespräch.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Hallo, ich habe post von seinem Anwalt erhalten. Könnten wir telefonieren?