So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8761
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Namensänderung - wir haben vor 3 Jahren geheiratet und haben

Diese Antwort wurde bewertet:

Namensänderung - wir haben vor 3 Jahren geheiratet und haben 1 Tochter. Wäre es im Nachhinein möglich den Namen der Frau anzunehmen?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Familienrecht

Sehr geehrter Fragesteller,

 

wer soll den namen der Frau annehmen ? Sie oder das Kind ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass,

es geht um die ganze Familie. D.h. es würden alle den Namen der Frau annehmen. Ist so etwas möglich?

Viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

 

welche Namenswahl wurde denn bei der Heirat getroffen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Bei der Hochzeit wurde der Name des Mannes gewählt.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn Sie sich bei Eheschließung auf einen gemeinsamen Ehenamen geeinigt haben und diesen auch bestimmt haben, dann ist die nachträgliche Änderung des Ehenamens leider nicht mehr möglich.

Etwas anderes gilt nur, wenn die namenswahl nach ausländischem Recht erfolgte.

Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet. Wenn weitere bestehen, teilen Sie diese bitte mit. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der erteilten Antwort über die Sterne. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das ausländische Recht ist leider nicht der Fall. Gibt es ggf. weitere Ausnahmen oder Sonderfälle?

Sehr geehrter Fragesteller,

möglich ist allenfalls, dass die Ehefrau, deren Name nicht Ehename geworden ist, den Geburtsname vor- oder hintanstellt, und dann eine Doppelnamen führt. Ansonsten gibt es keine Ausnahmen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen ? Falls nicht, nehmen Sie bitte eine Bewertung für die erteilten Antworten vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen noch irgendwie weiterhelfen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.