So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19415
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen! Ich habe zwei Fragen zum Baurecht: Guten

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen! Ich habe zwei Fragen zum Baurecht:
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Guten Morgen. Zwei Fragen zum Baurecht: 1.) Wenn ein Angebot (kein Festpreisangebot) für Tiefbauarbeiten 100.000,- € lautet und nach drei Jahren 130.812,64 € in Rechnung gestellt werden, muß ich das bezahlen? Wie kann ich hier vorgehen? 2.) Verjährung: Am 12.12.2019 (also kurz vor Verjährung) erhalten ich eine Schlußrechnung die jedoch auf Anweisung des Tiefbauingenieurs neu geschrieben werden musste. Die neue Version bekam ich am 25.01.2020 per Post-Päckhen zugestellt. Ist die Verjährung gehemmt durch die erste Rechnung vom 12.12.2019 oder beginnt die Verjährung erst mit Übermittlung der berichtigten Schlussrechnung?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Wann wurde das Bauwerk denn abgenommen ?

Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Abgenommen lediglich durch Bezug am 01.10.2016; keine formelle Abnahme mit dem Tiefbauer!

Es kommt auf den Vertrag an, den Sie geschlossen haben.

 

 

Ist VOB vereinbart, so verjährt die Forderung mit Abnahme UND einer Schlussrechnung

Die muss nach § 14 III VOB bei einer Leistung mit einer vertraglichen Ausfühungsfrist von 3 Monaten spätestens 12 Werktage nach fertigstellung eingereicht sein

 

Diese Frist verlängrt sich je weitere 3 Monate um 6 Tage

 

Beginn ist mit Abnahme, die auch durch Bezug erfolgen kann

 

Die Forderung wäre aufgrund der verspäteten Schlussrechnung verjährt

 

 

im BGB beginnt die Verjährung schon mit Abnahme, auch verjährt

 

 

Ich konnte Sie nicht anrufen, hat nicht geklappt

 

Bitte rufen Sie mich doch an

 

0941 5841523.

Vielen Dank für das gespräch