So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8767
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Mir wurde auf Verdacht einer Trunkenheitsfahrt die FE

Diese Antwort wurde bewertet:

Mir wurde auf Verdacht einer Trunkenheitsfahrt die FE beschlagnahmt
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Der Verdacht beruht sich auf einer Augenzeugenausage mit der ich vorher ein Handgemenge inkl Körperverletzung mir gegenüber hatte

Sehr geehrter Fragesteller,

 

was genau wurde denn beaobachtet ? Gibt es hierzu irgendwelche Tatsachen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Laut seiner Aussage bin ich von einem anderen Ort zu ihm gefahren um ihn zur Rede zu stellen
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Es ist lediglich seine Behauptung dass ich gefahren sei

Sehr geehrter Fragesteller,

schildern Sie bitte noch mehr. Hat er gesehen, dass Sie getrunken haben ? Wurde ein Alkoholtest mit Ihnen gemacht ? Wie kam man auf Sie zu, um den FS zu beschlagnahmen usw.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wir waren vorher gemeinsam in einer Bar etwas trinken im Anschluss des Abends kam es zu einem Hangemenge/ Körperverletzung mir gegenüber. Er ging dann zu Fuß Snack Hause ich folgte ihm kurze Zeit später um ihn zur Rede zu stellen. Er rief als ich bei ihm eintraf die Polizei vor der er behauptete ich sei mit meinem Fahrzeug unter Alkoholeinfluss zu ihm gefahren. Die Polizei ließ mich einen Alkoholtest machen und anschließend auch ein blutentnahme und beschlagnahmten meine FE

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank, jetzt ist der Sachverhalt klarer. Was genau möchten Sie wissen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Was mich diesbezüglich erwartet meine FE wurde ja beschlagnahmt

Sehr geehrter Fragesteller,

wie hoch war denn die Alkoholkonzentration ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Atemalkohol ca 1,4 Promille
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich habe auch ausdrücklich Widerspruch gegen die Beschlagnahme eingelegt

Sehr geehrter Fragesteller,

 

danke für die Nutzung von Justanswer.

Leider werden Sie bei einer Solchen Konzentration mit einer Führerscheinsperre von mindestens 6 Monaten rechnen müssen (meistens als Ersttäter sind es 8 - 10 Monate) und einer Geldstrafe. Bei mehr als 1,1 Promille wird auch in der Re#gel die Wiedererteilung vom Bestehen einer MPU abhängig gamcht.

 

Sie könnten in dem zu erwarteten Strafverfahren nur entweder selber oder durch einen Verteidiger versuchen, die Aussage, dass der "Kumpel" Sie hat fahren sehen, als unwahr herauszustellen. Wenn Ihnen dies gelingt werden Sie freigesprochen.

Gelingt es nicht und man glaubt dem Augenzeugen, wird eine Verurteilung, wie geschildert, wahrscheinlich.

Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet. Wenn weitere bestehen, teilen Sie diese bitte mit. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der erteilten Antwort über die Sterne. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Er hat mich ja nicht gesehen er behauptet ich sei gefahren.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wäre es nicht Aussage gegen Aussage letztendlich gibt es doch keine Beweise

Sehr geehrter Fragesteller,

 

dann wäre natürtlich die Frage, wie Sie von A nach B gekommen sind.

 

Zunächst aber ergal: Wenn es keine Augenzeugen für die FAHRT gibt, dann ist auch kein Beweismittel vorhanden, um Sie einer solchen Fahrt zu überführen.

 

Legen Sie gegen die Beschlagnahme Widerspruch ein und tragen Sie vor, dass keine Beweismittel für eine Trunkenheitsfahrt vorhanden sind und somit ein dringender Tatverdacht nicht "begründet" werden kann.

Eine Zeugenaussage wäre ein Beweismittel !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ist es denn nicht wie ich sage? Aussage gegen Aussage? Ist man nicht unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist? Allein eine Vermutung reicht doch wohl nicht?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich bin genau wie er zu Fuß von A nach B gekommen

Sehr geehrter Fragesteller,

Aussage gegen Aussage gilt im Strafrecht nicht ! Eine zeugenaussage ist ein Beweis !

Die Unschuldsvermutung gilt, aber vorläufige maßnahmen, wie Beschlagnahme können bei dringendem Tatverdacht ohne Schuldnachweis durchgeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok also ist die Chance 50:50 denn nur sagen der ist gefahren ist doch letztendlich keine 100% Beweis ?

Sehr geehrter Fragesteller,

er muss Sie schon gesehen haben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Kann er ja nicht, da ich nicht gefahren bin

Sehr geehrter Fragesteller,

dann gehen Sie vor, wie beschrieben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich Sie, wenn keine Fragen mehr bestehen, bitten die umfangreichen Antworten zu bewerten !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Am Montag geht die Sache zu einem Richter und dieser entscheidet anhand der Aussagen wie es weiter geht?

Sehr geehrter Fragesteller,

genau. Bitte sind Sie so fair und bewerten Sie nun ! Gern beantworte ich auch anschließend weitere Fragen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie sehen sie den Fall im allgemeinen bzw. Meine Chance nicht verurteilt zu werden?

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn man nicht gesehen hat, dass Sie gefahren sind, dann gut.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok ich hoffe das beste.
Vielen Dank und ein schönes Wochenende

Sehr geehrter Fragesteller,

das wünsche ich Ihnen auch und ich drücke die Daumen ! Alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass