So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19396
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine uneheliche 37 jährige Tochter die ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe eine uneheliche 37 jährige Tochter die ist schwerstbehindert und lebt in einem Heim. Hab vor 4 Jahren die Zahlung ei gestellt, weil ich einen Tio bekommen habe, dass das Kind evtl. gar nicht von mir ist. Hab vorher den Unterhalt an den Bezirk Mittelfranken bezahlt. Hab heute nach 4 Jahren ein Schreiben von der Betreuerin bekommen, dass ich 2 Monate 566,52€zahlen soll. Bin seit 3 Jahren in Altersteilzeit und bekomme ein Jahresgehalt von 21000€.Muss ich da voll zahlen, oder zahlt da ein Sozialamt mit und wie ist das mit der Grundsicherung? Nach so langer Zeit kann ich wahrscheinlich auch keinen Vaterschaftstest fordern ?
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Ich bin bei BMW in Altersteilzeit und bekomme von der BMW und von der Rentenversicherung meinen Lohn. Habe ei'en Vertrag von 1980.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich hab jetzt über 3 Jahre nichts bezahlt, bin Umgezogen und habe die Scheidung hinter mir. Kann da vom Bezirk, an die ich die Zahlung leisten sollte eine Nachforderung erwarten? Und jetzt soll ich an das Heim bezahlen wo sich meine Tochter aufhält.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Bekommt sie eine Grundsicherung?
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für die freundliche Anfrage

Bis sich ein Vaterschaftstest als positiv erweist UND Sie die Vaterschaft erfolgreich angefochten haben sind Sie der rechtliche Vater.
Darauf kommt es leider an

Sie haben für die Anfechtung der Vaterschaft eine Frist von 2 Jahren ab Kenntnis, die nach Ihren eigenen Angsben verstrichen ist

Daher ist es zu spät und Sie müssen zahlen

Zahlen Sie an den Bezirk um Schwierigkeiten zu vermeiden
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Gibt es da keine Zahlung vom Sozialamt? Und wie ist das mit der Grundsicherung?
Diese 56 Euro sind Ihr Anteil
Pro Monat
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Muss ich da noch die 250€ auch noch zahlen? Und wie beantrage ich diese Grundsicherung
Die Grundsicherung beantragt der Betreuer

Was sind das für 250 Euro?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ja die monatlichen Unterhaltskosten
Normalerweise wären das ca 56 Euro
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich habe heuteit der betreuerin telefoniert. Die hat da nix gesagt
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Kommt das auf meinen Lohn an
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich zahle schon immer 256€ abee jetzt verdiene ich nicht mehr soviel
Das ist ein Pauschalbetrag

In der Höhe geht der Unterhaltsanspruch auf die Eltern über wenn das Kind Grundsicherung bekommt
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich wei# nicht ob die Mutter noch lebt und die Tochter ist im Heim. Also brauch ich nur die 56€z:ahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Zahlt dann das Sozialamt den Rest?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke. Da muss ich mich noch mit einem Rechtsanwalt reden. Wenn sie nicht soweit weg wären, würde ich mich persönlich an sie Wenden
Danke
Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.