So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13449
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Wir sind am 01.02.2020 in die Wohnung, ******, eingezogen.

Kundenfrage

Wir sind am 01.02.2020 in die Wohnung, ******, eingezogen. Heute konnten wir uns ein wenig intensiver mit unserer kernsanierten Wohnung beschäftigen. Beim Putzen der Fenster bemerkten wir Schmutz, nach näherem Hinsehen, wurde uns klar das es sich um Schimmel handelt. JA: In welchem Bundesland leben Sie? Customer: Berlin JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen? Customer: Ja. Wie sollen wir vorgehen? Wir möchten es schnellstmöglich beseitigt haben, es ist ggf. notwendig die Fenster auszutauschen. Können wir eine Mietminderung in Anspruch nehmen? Schlimmstenfalls außerordentlich kündigen? Zum zweiten Fall: Die vorherige Wohnung wurde am 03.02. übergeben und bei der Wohnungsübergabe protokolliert, dass 600 EUR von der Kaution entnommen werden vom Vermieter für das Streichen 3 Kleiner Räume - Flur, Wohnzimmer und Schlafzimmer. Die Wände sind im Top Zustand, grau gestrichen, jedoch wo die Löcher zugespachtelt worden sind, hebt sich das übergestrichene Grau etwas ab. Es gab vor drei Jahren eine Einigung auf Übernahme der Wände, dafür eine Mietminderung der ersten 3 Monate. Sind wir verpflichtet die 600 Euro zu zahlen oder gibt es andere Reglungen?

Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

zu 1.)

Schimmelbefall in einer Mietimmobilie berechtigt immer zur Mietminderung.

Die Höhe der Mietminderung hängt von dem Umfang der Schimmelbildung und von der gesundheitlichen Beeinträchtigung ab.

Hilfsweise müsste ein Gutachten von einem Schimmelgutachter eingeholt werden.

Ist der Schimmel lediglich an den Fenstern und in kleinem Umfang, dürfte allenfalls eine Mietminderung von 5% gerechtgertigt sein (wenn keine Gesundheitsgefahr besteht).

Sie können den Vermieter zur Mängelbeseitigung unter Fristsetzung (ca. 3 Wochen) auffordern. Kündigen Sie an, dass wenn eine Mängelbeseitigung nicht erfolgt, Sie eine Ersatzvornahme einleiten und den Mangel durch Dritte beseitigen lassen und die Kosten dem Vermieter in Rechnung stellen.

Warten Sie dann die Reaktion des Vermieters ab.

Dokumentieren Sie den Schimmelbefall mit Fotos.

zu 2.)

Der Vermieter ist verpflichtet, sofern eine Entnahme von der Kaution erfolgt, Ihnen die Notwendigkeit der Reparatur bzw. des Renovierens nachzuweisen und mitzuteilen.

Erst hernach kann eine wirksame Verrechnung/Entnahme der Kaution erfolgen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Zum ersten Fall vielen Dank! Könnt Sie ggf. dazu gehörigen Paragraphen mit aufzählen? Zum Fall zwei: Bei der Wohnungsübergabe, wurde vermittelt, dass die Wohnung nicht so vermietet werden kann wegen den hervorgehoben grau stellen, jedoch kam ich am darauffolgenden Tag ins Gebäude, weil der Vermieter nicht in der Lage war die namensschilder zu entfernen, um es selbst in die Hand zu nehmen und ich begegnete einer Besichterin der Wohnung, die gerade erst am Vortag abgegeben worden ist. Ich möchte die Wohnungsübergabe widerrufen bzw. die Summe anfechten, da es die einzigen Gründe sind warum die 600 Euro zu Stande kommen wegen den 3 Zimmern. Es wurde in Protokoll so festgehalten, das ich einverstanden bin, da die Vermieter sonst nicht angenommen hätten. Die Wohnungsübergabe fand am Montag statt und mein Widerrufsrecht möchte ich in Anspruch nehmen. Nur wäre auch hierbei gut zu wissen auf welche Paragraphen man zurück greifen kann. Muss man heutzutage noch Wohnungen frisch gestrichen übergeben?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Die Rechtsgrundlagen sind § 536 BGB und § 536a BGB.

Sie können die abgegebene Erklärung bei der Übergabe anfechten.

Für die Frage der Schönheitsreparatur gibt es keine gesetzliche Regelung, da diese ausschließlich über Vertrag begründet werden kann.

Es hängt daher von der Formulierung der Vertragsklausel ab, wann das letzte mal renoviert wurde und wie der Zustand beim Verlassen bzw. der Übergabe der Immobilie war.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Das noch mal zu 1.) das ist doch Schimmel auf den Bildern?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte sehen Sie es mir nach.

Aber ich bin Jurist und kein "Schimmelexperte".

Dies müssten Sie ggf. durch einen anderen Fachmann prüfen lassen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Entschuldigen Sie bitte. Vielen Dank. Jedoch zum Fall zwei, wir hatten damals uns auf eine Mietminderung der ersten drei Monate geeinigt, da die Wände angeblich tapezierfähig abgegeben worden sind. Darauf hin haben wir die Wände fein spachteln lassen. Die Wände sollten bis zum März 2017 renoviert worden sein unsererseits. Wollen Sie vielleicht sich die Vereinbarung anschauen und auch den alten Mietvertrag?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),Sie können auch die Vertragsklausel hochladen.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Das habe ich zu den Schönheitsreperaturen gefunden.
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und die übermittelten Vertragsklauseln prüfen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-