So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31662
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich befand mich in einer 9 jährigen Beziehung; 2 Kinder (6

Diese Antwort wurde bewertet:

ich befand mich in einer 9 jährigen Beziehung; 2 Kinder (6 und 8). Es krieselte schon seit ca.einem halben Jahr, Anfang Jänner betrog er mich dann. Worauf ich erstmal in meine alte Wohnung gezogen bin.

Wir zogen vor 3 Jahren in unser gemeinsam gebautes Haus ein (ich stehe leider nicht im Grundbuch), wir haben "nur" eine Lebensgemeinschaft. Was steht mir zu....? Ich brachte € 40.000,- an finanziellen Mitteln ein; mein Vater erledigte sämtliche GWH Arbeiten, und half vom ersten bis zum letzten Tag bei sämtlichen Arbeiten mit; mein Cousin erledigte sätmliche Elektrikerarbeiten, meine Mutter kochte während des Rohbaus für alle freiwilligen Arbeiter und betreute die Kinder während dieser Zeit; ich half täglich auf der Baustelle mit. Worauf muss ich achten? Was steht mir zu? Kann ich darauf bestehen, dass die ganze Sache erst in einem halben Jahr komplett abgeschossen wird, weil jetzt alles einfach noch zu frisch ist und ich noch nichts unterschreiben möchte bzgl. rauszahlen.....

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Sie haben einen Anspruch auf Rückzahlung der von Ihnen eingebrachten finanziellen Mittel in Höhe der 40.000 €, denn nach Beendigung der Partnerschaft hat Ihr Partner Ihnen diese Wertsteigerung des Hauses auszugleichen.

 

Demgegenüber sind jedoch weder die Arbeiten Ihrer Eltern noch jene Ihres Cousins vergütungspflichtig, denn diese sind auf rein freiwilliger Grundlage erbracht worden.

 

Abweichendes wäre nur dann anzunehmen, wenn Ihre Eltern und der Cousin mit Ihrem Partner ausdrücklich eine Vergütungsvereinbarung getroffen hätten.

 

Es steht Ihnen frei, mit der Geltendmachnung Ihres Rückzahlungsanspruchs noch zu warten, denn Sie würden nicht das Risiko einer Verjährung laufen: Dieser Anspruch unterliegt der dreijährigen Verjährung, so dass Sie diesen ohne weiteres zu einem späteren Zeitpunkt noch anmelden können!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Herr Hüttemann,

wieso hört man dann immer von Fällen, in denen die Arbeitsstunden (sogar die Haushaltsführung der Beziehungsjahre) aufgerechnet und ausbezahlt werden? Und die Arbeitsstunden wurden ja in dem vermuten gemacht, dass ich dort wohnen bleibe und nicht, dass ich nach 3 Jahren ausziehen MUSS? Auch diese Arbeitsleistungen trugen wesentlich zur Wertsteigerung bei?

MfG


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Sofern Arbeitsleistungen - wie in dem hier zur rechtlichen Beurteilung gestellten Sachverhalt - im Rahmen der Hilfe unter Bekannten, Freunden und/oder Angehörigen erbracht werden, sind solche Arbeitsleistungen leider grundsätzlich auch nicht zu vergüten.

 

Wie eingangs ausgeführt, gilt Abweichendes nur dann, wenn dies vertraglich ausdrücklich so vereinbart worden ist.

 

Mangelt es an einer solchen Absprache, sind die Arbeiten leider auch nicht vergütungspflichtig.

 

Ich bedaure.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.