So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32382
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Mietrecht. Der Mieter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Frage zum Mietrecht.
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Der Mieter wohnt im Mai fünf Jahre in der Wohnung Jetzt war eine Verstopfung am Waschmaschinenablauf. Der Ablauf wurde auf sechs Meter ausgefräst. Diese sechs Meter verlaufen noch innerhalb der Wohnung und sind kein Hauptstrang mit der zweiten Wohnung, die noch im Haus ist. Meine Frage ist, ob ich für die Rechnung aufkommen muss, oder der Mieter, der die Verstopfung ja verursacht haben muss.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich glaube nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Unter den mitgeteilten Sachverhaltsumständen würde der Mieter die Kosten zu tragen haben.

 

Zwar trifft Sie als Vermieter gemäß § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB grundsätzlich die Pflicht zur Instandhaltung und Instandsetzung der Mietsache und sämtlicher ihrer Einrichtungen.

 

Wenn aber der Mieter die Verstopfung verursacht hat, so hat auch nur der Mieter die aufgewendeten Folgekosten für die Reparaturarbeiten zu tragen, denn der Mieter schuldet Ihnen insoweit Schadensersatz in dieser Höhe.

 

Der Mieter muss demzufolge für die Rechnung aufkommen!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Können Sie mir auch eine gesetzlich Grundlage nennen, aus der hervorgeht, dass der Mieter für die Kosten aufkommen muss? Das würde den Mieter beeindrucken.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke für die Anfrage, aber ich erledige die Angelegenheit lieber per Chat.

Selbstverständlich: Die gesetzliche Grundlage ergibt sich aus § 535 BGB in Verbindung mit § 280 Absatz 1 BGB, denn der Mieter hat seine mietvertraglichen Pflichten schuldhaft verletzt und schuldet Ihnen daher Schadensersatz.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Sehr gern geschehen - auch Ihnen einen schönen Tag!